Politik

Herne: Alle wichtigen Informationen zur Bundestagswahl 2021

| Lesedauer: 6 Minuten
Die Herner Bürgerinnen und Bürger können am 26. September im Wahlbüro oder auch schon vorher per Briefwahl ihre Stimme bei der Bundestagswahl abgeben.

Die Herner Bürgerinnen und Bürger können am 26. September im Wahlbüro oder auch schon vorher per Briefwahl ihre Stimme bei der Bundestagswahl abgeben.

Foto: Arne Detert / dpa

Herne.  Wer zieht am Sonntag, 26. September, für Herne in den Bundestag? Hier sind alle wichtigen Infos zur Bundestagswahl und zu den Herner Kandidaten.

Die Deutschen wählen am Sonntag, 26. September, einen neuen Bundestag – und damit indirekt, wer Angela Merkel als nächste Kanzlerin oder nächster Kanzler im Amt beerbt. Für den Wahlkreis Herne/Bochum II zieht ein Abgeordneter direkt ins Parlament ein. Wer in diesem Wahlkreis für die Bundestagswahl 2021 kandidiert, lesen Sie in diesem Artikel.

Wahlberechtigt sind in diesem Jahr 108.683 Hernerinnen und Herner (Stichtag: 15. August).

Erststimme: Die Direktkandidaten für den Wahlkreis Herne/Bochum II bei der Bundestagswahl 2021

Michelle Müntefering (SPD)
Christoph Bußmann (CDU)
Jacob Liedtke (Grüne)
Felix Oekentorp (Linke)
Markus Dossenbach (AfD)
Klaus Füßmann (FDP)
Peter Weispfenning (MLPD)
Miriam Sippel (Die Partei)
Sven Heiermann (Die Basis)
Andreas Walter (Freie Wähler)

Zweitstimme: Diese Parteien können Sie in Herne wählen

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • DIE LINKE
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (DIE PARTEI)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • FREIE WÄHLER
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer
  • Partei für Gesundheitsforschung
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale (SGP)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (Die Basis)
  • Bündnis C - Christen für Deutschland
  • Die Urbane. Eine HipHop Partei (du.)
  • Europäische Partei LIEBE
  • Liberal-Konservative Reformer (LKR)
  • Partei des Fortschritts (PdF)
  • Partei für Kinder, Jugendliche und Familien – Lobbyisten für Kinder (LfK)
  • Team Todenhöfer - Die Gerechtigkeitspartei
  • Volt Deutschland

Wer ist aktuell Bundestagsabgeordneter für Herne?

Michelle Müntefering (SPD): Sie will zum dritten Mal hintereinander in den Bundestag. Zuletzt gewann die 41-jährige Journalistin den Wahlkreis 2017 mit 41,9 Prozent. Nun ist die in Berlin Staatsministerin für internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt.

Wahl-Arena von WAZ und Radio Herne

Die Bundestagskandidaten im Wahlkreis Herne/Bochum II haben sich wieder den Fragen von WAZ und Radio Herne gestellt – bei einer Wahl-Arena am Montag, 20. September, in den Flottmann-Hallen. Hier gibt’s den Livestream zur Sendung.

Wahlbenachrichtigungen

Die Wahlbenachrichtigungen sind laut Stadt in der Zeit vom 25. August bis 5. September zugestellt worden. Wer bis zum 5. September keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, könne sich beim Team Wahlen unter Telefon 02323/16-1609 melden. Wer wahlberechtigt ist, könne auch ohne die Benachrichtigung unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses wählen.

Antrag zur Briefwahl

Der Antrag zur Briefwahl könne durch persönliche Vorsprache (Direktwahl oder Abholung der Unterlagen) vom 30. August bis 24. September im Rathaus Herne, Friedrich-Ebert-Platz 2, Raum 233 oder im Technischen Rathaus, Langekampstraße 36, gestellt werden, so die Stadt. Die beiden Briefwahlräume haben wie folgt geöffnet: Montag bis Mittwoch von 8 bis 15.30, Donnerstag von 8 bis 18 und Freitag von 8 bis 12 Uhr. Am Freitag, 24. September, ist die Öffnungszeit einmalig von 8 bis 18 Uhr.

Zudem könnten ab sofort die Anträge bis zum 24. September, 18 Uhr, unter Verwendung des QR-Codes, der sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet, online (www.herne.de) oder per Mail (wahlen@herne.de) gestellt werden. Zudem könne der Vordruck, der sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet, an das Team Wahlen geschickt werden. Dies sei ebenfalls möglich per Fax (02323/1612339207). Nur telefonisch sei eine Antragstellung nicht möglich. Die Briefwahlunterlagen würden voraussichtlich ab dem 20. August versendet.

Bei der Bundestagswahl 2017 habe es am Ende 20.303 Briefwählerinnen und Briefwähler gegeben. „Dieser Wert ist schon jetzt klar übertroffen“, so ein Stadtsprecher am 7. September.

Bis zum 22. September waren bereits 31.438 Briefwahlanträge eingegangen.

Wahllokale

Für die Durchführung der Wahl stehen laut Rathaus 82 Wahllokale zur Verfügung. Auch bei der jetzigen Wahl wird es pandemiebedingte Einschränkungen geben, heißt es. So sehe die Stadt wie auch schon bei der Kommunalwahl 2020 davon ab, Senioreneinrichtungen als Wahllokale zu nutzen. 19 Wahllokale hätten sich im Vergleich zur Kommunalwahl geändert. Deswegen sei es wichtig, dass die Wählerinnen und Wähler ganz genau auf ihre Wahlbenachrichtigungen schauen, weil sie einem anderen Wahllokal zugewiesen sein könnten als bisher. Die per Briefwahl abgegebenen Stimmen werden laut Stadt in 27 Briefwahlräumen ausgezählt, die sich in der Gesamtschule Wanne-Eickel befinden.

Wahlwochenende

Wer glaubhaft versichern könne, dass er den beantragten Wahlschein nicht erhalten hat, könne noch am Samstag zwischen 8 und 12 Uhr im Technischen Rathaus mit Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung einen neuen Wahlschein beantragen, sagt Hudziak.

Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung können Anträge auf Briefwahl noch am Wahltag bis 15 Uhr im Technischen Rathaus gestellt werden. Die Unterlagen würden dann an Dritte ausgehändigt, wenn die Berechtigung zum Empfang durch eine schriftliche Vollmacht nachgewiesen werde.

Rote Wahlbriefe – also die Rückläufer der Briefwahl – können noch am Sonntag bis spätestens 18 Uhr in die Hauspostkästen am Rathaus Wanne, Rathaus Herne und am Technischen Rathaus eingeworfen werden. Die Kästen würden um 18 Uhr geleert, und die Stimmen bei der Auszählung berücksichtigt.

Ergebnispräsentation

Am Wahlabend werden laut Stadt ab circa 18.30 Uhr die ersten Ergebnisse erwartet und auf der Homepage der Stadt veröffentlicht. Dafür werden zwei Links freigeschaltet: https://wahl.krzn.de/bw2021/wep960 (nur Stadt Herne) und https://wahl.krzn.de/bw21021/wep961 (für den Wahlkreis 141 Herne/Bochum II). Eine Präsentation im Rathaus findet nicht statt.

Lesen Sie auch zur Bundestagswahl:

Bundestagswahl in BochumBundestagswahl in BottropBundestagswahl in DuisburgBundestagswahl in EssenBundestagswahl in GelsenkirchenBundestagswahl in GladbeckBundestagswahl in Hattingen und SprockhövelBundestagswahl in HerneBundestagswahl in Moers und UmlandBundestagswahl in Mülheim an der RuhrBundestagswahl in OberhausenBundestagswahl in Velbert und HeiligenhausBundestagswahl in Witten

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben