Verkehr

Brücke an der Bielefelder Straße ist wieder normal befahrbar

Die Bielefelder Straße ist wieder normal befahrbar. Die Baustelle ist bis auf Restarbeiten beendet.

Die Bielefelder Straße ist wieder normal befahrbar. Die Baustelle ist bis auf Restarbeiten beendet.

Foto: Tobias Bolsmann

Herne.  Ein Nadelöhr für den Verkehr in Eickel und Wanne-Süd ist verschwunden: Die Brücke an der Bielefelder Straße ist wieder normal befahrbar.

Ein weiterer wichtiger Schritt zur Entspannung der Verkehrslage in Eickel und Wanne-Süd: Die Baustelle an der Brücke Bielefelder Straße (Nähe Sennestraße) ist bis auf Restarbeiten beendet.

Die Brücke war in den vergangenen Jahren ein Nadelöhr. Bereits Ende 2014 war sie monatelang wegen statischer Probleme nur einspurig mit zehn Stundenkilometern befahrbar. Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht durften gar nicht dort herfahren. Ein Provisorium hatte nicht lange Bestand, so dass sie seit Anfang 2018 wieder nur eingeschränkt befahrbar war.

Spezielle Konstruktion

Abhilfe gestaltete sich schwierig und langwierig, weil unter der Brücke Produktenleitungen herführen. Die Lösung: Für die Leitungen wurde eine spezielle Konstruktion gebaut, der Raum unter Brücke wurde komplett verfüllt.

Die Arbeiten sind nun beendet, so dass auch die Busse bald wieder normal fahren und die bekannten Haltestellen ansteuern werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben