Solidarität

Benefizturnier für Westfalia: BVB tritt im Mai in Herne an

Reus, Schürrle und Co. werden am 17. Mai zu einem Benefizturnier zugunsten des angeschlagenen Oberligisten Westfalia Herne in der Mondpalast-Arena antreten. Ermöglicht wird dieser Turnier auch durch das Aus des BVB in der Euro League - findet doch am 16. Mai das Finale dieses Wettbewerbs statt.

Reus, Schürrle und Co. werden am 17. Mai zu einem Benefizturnier zugunsten des angeschlagenen Oberligisten Westfalia Herne in der Mondpalast-Arena antreten. Ermöglicht wird dieser Turnier auch durch das Aus des BVB in der Euro League - findet doch am 16. Mai das Finale dieses Wettbewerbs statt.

Foto: imago

Herne.   Der BVB hilft Westfalia Herne: Der Bundesligist tritt am 17. Mai zu einem Benefizturnier in der Mondpalast-Arena an. Auch der DSC ist im Boot.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird am Donnerstag, 17. Mai, zu einem Benefizturnier zu Gunsten des Oberligisten Westfalia Herne in der Wanner Mondpalast-Arena antreten. Die BVB-Profis werden mit Westfalia und dem DSC Wanne-Eickel ein Blitzturnier austragen.

Das haben die beiden heimischen Vereine und Oberbürgermeister Frank Dudda am Dienstag im Herner Rathaus verkündet. Die Einnahmen des Turniers sollen dazu beitragen, die Existenz der finanziell angeschlagenen Westfalia zu sichern. Wie berichtet, entgehen dem Oberligisten durch die Verzögerungen beim Stadion-Umbau am Schloß Strünkede Einnahmen aus Eintritts- und Sponsorengeldern. Auch der DSC werde einen „kleinen Teil“ der Einnahmen erhalten, heißt es. Wie hoch dieser sein soll, wollen die Beteiligten nicht sagen.

Hoffnung auf rund 5000 Zuschauer

„Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, in dieser schwierigen Situation dem SC Westfalia Herne zu helfen“, erklärt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einer schriftlichen Mitteilung. Dem schließt sich OB Dudda an. „Das ist gelebte Solidarität im Ruhrgebiet“, sagt er. Die Stadtspitze hofft auf rund 5000 Zuschauer.

Vom anderen Revier-Erstligisten FC Schalke 04 habe es bisher keine offizielle Antwort auf den von Westfalia und der Stadt Herne gemeinsam verfassten Brandbrief gegeben, so Dudda auf Nachfrage. Wie berichtet, hatte Zweitligist VfL Bochum von sich aus reagiert und dem SC Westfalia ein Darlehen über 50 000 Euro gewährt. Dieses könnte mit den Einnahmen eines Freundschaftsspiels zur Eröffnung des „neuen“ Stadions im Sommer 2018 verrechnet werden.

Das Benefizturnier beginnt um 18.30 Uhr. Die Ticketpreise und der Beginn des Vorverkaufs stünden noch nicht fest, so Westfalia-Vorsitzender Sascha Loch. Karten soll es vorab bei Westfalia, dem DSC und der Stadtmarketing Herne geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >