Umleitungen

Autobahnkreuz Herne wird am Wochenende in Teilen gesperrt

Das Autobahnkreuz Herne wird im Zuge des A 43-Ausbaus neu gebaut.

Das Autobahnkreuz Herne wird im Zuge des A 43-Ausbaus neu gebaut.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Herne.  Am Wochenende wird das Autobahnkreuz Herne in Teilen gesperrt. Das müssen Autofahrer beachten, die von der A 43 auf die A 42 wechseln wollen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Kreuz Herne wird am Wochenende die Verbindungsfahrbahn von der A 43 aus Bochum kommend auf die A 42 sowohl in Richtung Dortmund als auch in Richtung Oberhausen gesperrt.

Grund für die Sperrung im Autobahnkreuz Herne sei die Suche nach Weltkriegsbomben, teilt der Landesbetrieb Straßen.NRW mit. Die Suche sei für den sechsspurigen Ausbau der A 43 nötig. Die Sperrung ist demnach für die Zeit von Freitag, 11. Oktober, ab 21 Uhr, bis Montag, 14. Oktober, 5 Uhr, angesetzt. Die Autofahrer würden bereits am Kreuz Bochum über die A 40 umgeleitet. Alternativ hätten Autofahrer die Möglichkeit, bis zum Kreuz Recklinghausen zu fahren, dort zu wenden und von Norden aus auf die A 42 zu fahren.

Autobahnkreuz wird neu gebaut

Das Autobahnkreuz Herne wird nach Angaben von Straßen.NRW im Rahmen des A 43-Ausbaus neu gebaut, mit einigen Veränderungen. So werde die Überleitung von der A 43 aus Bochum kommend auf die A 42 Richtung Oberhausen zukünftig durch einen Tunnel führen.

Straßen.NRW bietet Bürgern die Möglichkeit, ihre Fragen oder Anregungen zum A 43-Ausbau per Mail an Neue-A43@strassen.nrw.de zu schicken. Weitere Informationen gibt’s auch im Internet: www.a43.nrw.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben