Mehrere Anforderungen

Ausschreibung startet: Herner Polizei sucht eine neue Wache

Die  Polizeiwache am Herner Rathaus ist über 100 Jahre alt und entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen.

Die Polizeiwache am Herner Rathaus ist über 100 Jahre alt und entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Herne.  Die Polizeiwache in Herne-Mitte ist in die Jahre gekommen. Nun wird ein neuer Standort gesucht. Diese Bedingungen soll eine neue Wache erfüllen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei in Herne soll eine neue Wache bekommen. Das Polizeipräsidium Bochum hat eine europaweite Ausschreibung gestartet, um ein Grundstück in Herne-Mitte mit einem entsprechenden Gebäude zu finden. Bis 2020 will die Polizei vom Friedrich-Ebert-Platz in das neue Domizil umziehen.

Benötigt werde eine bessere Ausstattung und mehr Sicherheit, teilte die Polizei am Sonntag mit: Die Herner sollen eine neue Wache bekommen, die alle Ansprüche einer modernen Polizei erfülle. Mit großem Aufwand modernisiere das Land derzeit zahlreiche Liegenschaften seiner Landespolizei, auch Herne soll davon profitieren.

Wache ist alt und verwinkelt

Denn: Die Wache am Rathaus sei über 100 Jahre alt und biete mit ihrem begrenzten Raumangebot und der verwinkelten Architektur auf lange Sicht keine idealen Bedingungen. Daher habe das Land die Genehmigung erteilt, ein modernes, auf die speziellen Anforderungen der Polizei ausgerichtetes Gebäude anzumieten.

Nicole Pletha, Leiterin der Polizeiinspektion Herne, sagt: „Die Polizei stellt damit schon heute die Weichen für eine moderne Polizeiarbeit in Zukunft, die weiterhin rund um die Uhr für Sicherheit sorgt und allen Belangen der Bürgerinnen und Bürger gerecht wird.“ Neben der eigentlichen Wache sollen in dem neuen Gebäude auch die Inspektionsleitung, die Führungsstelle, der Bezirksdienst, der Schwerpunktdienst, der Einsatztrupp sowie das örtliche Regionalkommissariat (KK 35) Platz finden.

70 Pkw-Stellplätze werden benötigt

Insgesamt wird laut Polizei eine Raumprogrammfläche von rund 1600 Quadratmetern benötigt, die Mietfläche soll bei etwa 2500 Quadratmetern liegen. Ebenfalls auf der Anforderungsliste der Polizei: etwa 70 Pkw-Stellplätze.

Der Mietvertrag sehe eine Laufzeit von 15 Jahren vor, mit der Option, einmal um fünf Jahre zu verlängern. Das Vergabeverfahren soll im Juni 2020 abgeschlossen sein, der Umzug frühestens zwei Jahre später stattfinden. Unterstützung bei dem Vorhaben erhält die Polizeiinspektion Herne nach Angaben der Polizei von Oberbürgermeister Frank Dudda.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben