Kultur

„Aufruhrgebiet“: Neue Veranstaltungsreihe in Herne

Miedya Mahmod, Tabea Farnbacher und Jule Weber werden bei der Veranstaltung „Aufruhrgebiet“ in Herne lesen.

Miedya Mahmod, Tabea Farnbacher und Jule Weber werden bei der Veranstaltung „Aufruhrgebiet“ in Herne lesen.

Foto: Alina Weber

Herne.  Im Alten Wartesaal in Herne findet die neue Veranstaltungsreihe „Aufruhrgebiet“ statt. Es gibt Lesungen zu gesellschaftspolitischen Themen.

Aufruhrgebiet ist eine neue Veranstaltungsreihe im Alten Wartesaal in Herne, Bahnhofsplatz 5. Dabei gehe es um Themen voller Poesie sowie Gespräche und den Austausch zu aktuellen, gesellschaftspolitischen Themen, teilt die Stadt mit. Die Reihe beginnt am Mittwoch, 20. Oktober, um 20 Uhr.

Es lesen Miedya Mahmod, Tabea Farnbacher und Jule Weber, alle wohnhaft in Bochum. Laut Stadt bezeichnen sie sich selbst als Bühnenpoetinnen und Inhaltsliebhaberinnen. „Wir schreiben über psychische Gesundheit, Mutterschaft und Heimatlosigkeit, übers Fühlen und Denken und Handeln, übers Queersein und Umziehen und unsere Haltung zu alldem.“ Tickets für den Abend kosten 9,27 Euro, ermäßigt 5,67 Euro.

Vorverkauf unter: www.wortlautruhr.com. An diesem Abend gilt die 3-G-Regel: Einlass nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen. Abseits des Sitzplatzes muss eine Maske getragen werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben