Herne. In Herne wechselt eine Schule ihren Standort. Sie zieht in das Kaiserquartier, in dem auch neue Einkaufsmöglichkeiten entstehen.

In Herne werden auf dem Gelände des neuen Kaiserquartiers im Ortsteil Baukau ab nächstem Jahr Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Das hat der Rat der Stadt Herne beschlossen. In seiner letzten Sitzung vor der Winterpause stimmte er mit großer Mehrheit dafür, im Kaiserquartier, das an der Forellstraße entsteht, langfristig Flächen als neuen Standort für die städtische Förderschule „Schule am Schwalbenweg“ anzumieten.