Herne. Die Stadt Herne wusste seit mindestens November von der Sperrung der A42 am dritten Adventswochenende. Aber warum unternahm man nichts?

Die Stadt Herne war bereits seit November über die anstehende Sperrung der A42 am dritten Adventswochenende informiert. An Betroffene wie die Veranstalter des Cranger Weihnachtszaubers wurde die Information aber offensichtlich nicht weitergetragen. Größere Maßnahmen gegen das drohende Verkehrschaos auf den Umleitungen will die Stadt weiter nicht treffen.