Herne. Mitte des 19. Jahrhundert wurde der Bahnhof Herne gebaut. Er gab Herne einen kräftigen Schub - sorgte aber auch für manches Chaos.

Mitte des 19. Jahrhunderts ist Herne zur Eisenbahnstadt geworden. Immer mehr Haltepunkte und immer mehr Linien wurden in der Stadt aus dem Boden gestampft. Der Wirtschaft, allem voran den Zechen, gab die Eisenbahn einen Schub, und auch die Menschen kamen nun schneller von Ort zu Ort. Die Bahn sorgte aber auch für manches Chaos – nicht nur in den Anfangsjahren. Siehe: der Bahnhof Herne.