Fahndung

Anschlag auf Herner Parteibüro: Polizei fahndet mit Foto

Die Polizei fahndet mit dem Foto einer Überwachungskamera nach einem Mann, der einen Säureanschlag auf ein Herner Parteibüro verübt haben soll.

Die Polizei fahndet mit dem Foto einer Überwachungskamera nach einem Mann, der einen Säureanschlag auf ein Herner Parteibüro verübt haben soll.

Foto: Westfalenpost

Herne.  Auf ein Herner Parteibüro ist ein Buttersäure-Anschlag verübt worden. Die Polizei fahndet nach dem Täter mit dem Foto einer Überwachungskamera.

Auf das Parteibüro der Herner Linken in Wanne-Eickel ist ein Buttersäure-Anschlag verübt worden. Der mutmaßliche Täter ist während der Tat von einer Überwachungskamera gefilmt worden. Die Polizei bittet nun um Hinweise auf den Mann.

Der Anschlag ereignete sich bereits am Abend des 11. Januars (ein Samstag). Nach Angaben der Polizei kippte der Täter gegen 20.30 Uhr Buttersäure durch den Briefschlitz des Parteibüros an der Hauptstraße 181. Die Post wurde durch kontaminiert, der gesamte Raum roch stark nach Säure.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wie jeden Abend aus Herne. Den Herne-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Eine Überwachungskamera eines benachbarten Hauses filmte den Mann bei der Tatausführung. Ein Bild aus diesem Videomaterial sei erst jetzt mit richterlichem Beschluss zur Veröffentlichung freigegeben worden, so die Polizei.

Bereits einige Wochen zuvor sei im Dezember 2019 ebenfalls durch den Briefschlitz Buttersäure in ihr Parteibüro geschüttet worden, berichtet Linke-Fraktionsgeschäftsführer Daniel Kleibömer auf Anfrage der WAZ. Nach der zweiten Attacke im Januar habe die Partei dann den Briefschlitz zugeschraubt.

Der polizeiliche Staatsschutz bittet um Hinweise zur Identität des Mannes: 0234 / 9094505 (-4441).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben