Feste

Acht Bands rocken bei den 17. Wanner Mondnächten

Die Queen Revival Band bei den Wanner Mondnächten 2017.

Die Queen Revival Band bei den Wanner Mondnächten 2017.

Foto: Barbara Zabka

Herne.  Das Wanne-Eickeler Stadtfest setzt wieder auf Cover und Tribute Bands. Besonders auf die Queen Revival Band dürfen die Besucher gespannt sein.

Wenn es einen Selbstläufer gibt im Jahresprogramm von Stadtmarketing, dann sind es die „Wanner Mondnächte“. Drei Tage Bands und Party am Buschmannshof, diese Kombination ist bisher 16 Mal bei Wanne-Eickelern und Zugereisten gut angekommen. Und so sind Stadtmarketing-Chef Holger Wennrich und Projektmanagerin Tina Dzierla zuversichtlich, dass auch die 17. Ausgabe des Stadtfestes in der Wanner City vom 30. Mai bis 1. Juni ein Erfolg wird - zumal die „Mondnächte“ diesmal am Vatertag beginnen.

„Wanner Mondnächte“ starten an Christi Himmelfahrt

Die Veranstalter haben den Feiertag genutzt, um die „Mondnächte“ vorzuverlegen. Der Sonntag fällt weg, dafür geht es schon am Donnerstag los. Acht Live-Bands stehen auf der Bühne an den drei Tagen: „Local Heroes, Cover-Bands und Tribute Shows“, zählt Tina Dzierla die bewährten Genres auf: „Das Wanne-Eickeler Publikum steht einfach auf Rock.“

Drei starke Headliner habe Stadtmarketing verpflichtet. Besonders über die Queen Revival Band freut sich Dzierla: „Seit dem Film ,Bohemian Rhapsody’ sind die Songs wieder überall präsent.“ Die Band tritt am Donnerstag um 21 Uhr auf. Laut Ankündigung gleicht Leadsänger Harry Rose Freddy Mercury optisch wie stimmlich in verblüffender Weise.

Am Freitagabend um die gleiche Zeit liefern dann U12 „A Tribute to U2“. Sie nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise durch die 30-jährige Bandgeschichte ihrer irischen Vorbilder, die mit Hits wie „Pride (In the Name of Love)“ groß geworden sind.

Kiss Tribute Band kommt mit Pyroshow und Plateauschuhen

Mit der Kiss Tribute Band erwartet die Besucher am Samstag um 21 Uhr ein weiterer Kracher. „Die kreieren die perfekte Illusion“, verspricht Tina Dzierla - „mit Pyroshow, Plateaustiefeln und einem perfekten Make-up“. Um die drei Top Acts ranken sich Auftritte weiterer Bands: Marc Summer Duo, Ballroom Rockets, The Monotypes, StingRay und die Wanne-Eickeler Brüder Los Gerlachos.

Mindestens genauso wichtig wie die Live-Auftritte sind für die Fans der „Wanner Mondnächte“ die musiksynchronen Feuerwerke. Am Freitag und am Samstag beenden sie spektakulär das Programm, jeweils ab 23.15 Uhr. Danach ist noch Zeit für eine letzte Currywurst: Die Stände schließen erst um Mitternacht. Den kleinen Hunger bekämpfen sechs Stände, vier mit Herzhaftem und zwei mit Süßem. Gegen den Durst zapfen drei Getränkestände an. Die beliebten Leuchtartikel dürfen nicht fehlen, und auch mit Eventbändchen für zwei Euro kann sich der Fan schmücken.

Der Nachwuchs ist an Christi Himmelfahrt ebenfalls willkommen. Rund um das Boulefeld erwarten die KInder von 14 bis 17 Uhr Spiele, kreative Angebote und Stockbrot.

Stadtmarketing-Chef Holger Wennrich rechnet mit 1200 Besuchern pro Veranstaltungstag auf dem Buschmannshof. Etwa 600 Menschen passten auf einmal auf den Platz. Für Absperrungen aus Sicherheitsgründen ist gesorgt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben