Kultur

33.500 Euro vom Bund für die Herner Flottmann-Hallen

Luftbild der Flottmann-Hallen. Sie bekommen Kulturmittel des Bundes.

Luftbild der Flottmann-Hallen. Sie bekommen Kulturmittel des Bundes.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Herne.  Die Flottmann-Hallen freuen sich über Mittel aus dem Programm Neustart. Mit den 33.500 Euro wollen sie technisch aufrüsten.

Der Fachbereich Kultur und die Flottmann-Hallen freuen sich über Fördermittel in Höhe von rund 33.500 Euro aus dem Sofortprogramm Neustart des Bundes. Das Programm fördert Kultureinrichtungen mit Investitionshilfen, um die Wiedereröffnung nach der coronabedingten Schließung zu ermöglichen.

Anschaffung von Kameras und Videotechnik

Wie die Stadt mitteilt, könnten die Flottmann-Hallen mit den Fördermitteln ihre technischen Möglichkeiten erweitern. Mit der Anschaffung von Kamera- und Videotechnik, dem Ausbau der IT-Struktur und einem speziellen Beleuchtungs- und Audioequipment könnten demnächst besondere Veranstaltungsformate im Hause angeboten werden.

Insbesondere Streaming-Angebote von Kulturveranstaltungen oder Videokonferenzen und Übertragungen von Konzerten seien damitmöglich. Das Publikum könne somit auch von zuhause am Herner Kulturleben teilnehmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben