Rock

31. Spektakulum: Rockfestival mit vielen Herner Bands

Die Band Kynski beim Spektakulum.  

Die Band Kynski beim Spektakulum.  

Foto: Musikiathek / musikiathek.de

Herne.   Das familiäre Festival des Musikertreffs geht am 18. und 19. August in die 31. Runde. Headliner sind Tri State Corner und Breathe Atlantis.

„Sie kennen mich“ – mit diesem Mantra zog Angela Merkel 2013 in den Bundestagswahlkampf. Und das mit Erfolg. Auch das Rockspektakulum am Stennert setzt alle Jahre wieder auf Tradition, Vertrautheit und Familiarität. Das Spektakulum, das kennen die Herner.

Festival findet am 18./19. August zum 31. Mal statt

Zum 31. Mal findet das „Umsonst und draußen“-Rockkonzert am Wochenende 18. und 19. August ab 15 Uhr rund um den Musikertreff am Stennert statt. Der Verein organisiert das zweitägige Festival. Die Headliner sind in diesem Jahr Tri State Corner und die aufstrebende Essener Alternative-Rockband Breathe Atlantis. Während Tri State Corner bereits Rockspektakulum-Erfahrung besitzt, debütieren die Jungs aus Essen in diesem Jahr.

Dennoch: Die Bands, die ihre Proberäume am Stennert haben, sind das Gerüst des Festivals. Rockbands wie Why Amnesia, Kynski oder A Parrotdies stellen rund drei Viertel des Line-Ups. „Das Festival war anfänglich dazu gedacht, die Bands in unserem Haus zu präsentieren“, erzählt Torsten Nathanael Knittel, Protokollant des Vereins. Das Spektakulum sei jedoch immer weiter gewachsen, daher kamen später externe Bands dazu.

Der erste Vorsitzende des Vereins, Andreas Krengel, betont vor allem die friedliche Atmosphäre auf dem Fest: „Es ist ein Familienfest. Inzwischen laufen drei Generationen gemeinsam über das Gelände. Das ist einfach toll.“ Geschäftsführer Ernst-Josef Kammann berichtet, dass Bands aus dem gesamten Bundesgebiet anfragen. „Und sogar eine aus Italien.“

Musikertreff hat eine der größten Bühnen Hernes

Das Rockspektakulum werde im alten Stil fortgesetzt, das Festival wachse jedoch, sagt Krengel. So verfüge der Musikertreff inzwischen über eine der größten Bühnen in Herne, eine doppelte sozusagen, da im Hintergrund bereits das nächste Set aufgebaut werden kann, ohne dass die Band, die vorne spielt, gestört werde.

Rock in allen Facetten und sanfte Töne in der Muschel

Musikalisch deckt das Festival eine breite Palette der Rockmusik ab: Bluesrock, Prog-Rock, Hardrock, auf Deutsch und auf Englisch. Für die sanften Töne an diesen zwei Tagen sind die Musiker in der Muschel zuständig. Auf dieser kleinen Nebenbühne musizieren Rich Kid Rebellion, Jon Kershaw und Relate während der Umbaupausen.

Um das Erlebnis und die Aufmerksamkeit des Festivals noch steigern zu können, wünscht sich der Vorstand des Musikertreffs eine bessere Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing der Stadt Herne. Bislang sei in dieser Hinsicht wenig passiert, so Geschäftsführer Kammann. Eine Kooperation und Gespräche seien wünschenswert, so der Konsens der Vorstandsmitglieder.

>>> MEHR INFOS ZU DEN BANDS

Das 31. Rockspektakulum beginnt am Freitag, 18. August, und Samstag, 19. August, jeweils um 15 Uhr am Musikertreff, Auf dem Stennert 10.


Die Bands am Freitag: Tri State Corner, Kynski, Helldecker, Late Nite Society, Aedon, Guntram Leuchtkäfer Bluesband.

Am Samstag geht es mit diesen Bands weiter: Breathe Atlantis, Mercury’s Future, A Parrotdies, No Fishing, Why Amnesia, Jake Porn, Blackout Area.


Special Acts an beiden Tagen in der Musikmuschel sind die Bands Rich Kid Rebellion, Jon Kershaw, Relate.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben