Blaulicht

28-jährige Frau aus Essen bei Unfall auf A42 schwer verletzt

Ein Rettungstransportfahrzeug brachte die verletzte Frau ins Krankenhaus (Symbolbild).

Ein Rettungstransportfahrzeug brachte die verletzte Frau ins Krankenhaus (Symbolbild).

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Herne.  Ein LKW-Gespann ist in Herne auf der A42 nach dem Überholen mit einem PKW zusammengestoßen. Die Beifahrerin im PKW wurde dabei schwer verletzt.

Auf der Autobahn A42 hat sich am Donnerstagabend auf Herner Gebiet ein Unfall ereignet. Dabei wurde eine junge Frau schwer verletzt.

Nach Mitteilung der Autobahnpolizei Münster fuhr gegen 19.25 Uhr ein 29-jähriger Mann aus Essen mit seinem PKW in Fahrtrichtung Duisburg. Mit ihm im Auto befanden sich eine 28-jährige Beifahrerin sowie ein drei Wochen altes Baby, beide ebenfalls aus Essen. In gleicher Fahrtrichtung war ein 57-jähriger LKW-Fahrer aus dem Kreis Heinsberg mit seinem LKW-Gespann unterwegs. Kurz vor der späteren Unfallstelle überholte er den Essener und kollidierte mit ihm beim Wiedereinscheren. Dabei geriet der PKW teilweise unter den Anhänger des LKW-Gespanns, drehte sich und kollidierte erneut mit der Seite und dem Fahrzeugheck mit dem Anhänger.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Herne. Den Herne-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die 28-jährige Beifahrerin im PKW schwer. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer und das Baby wurden ebenfalls ins Krankenhaus transportiert, blieben aber wie auch der LKW-Fahrer unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7.000 Euro. Ein Fahrstreifen blieb für ca. eine Stunde gesperrt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben