Kirche

Neue Regeln ab Pfingsten

Hemer.  In den katholischen Kirchen in Hemer ist nun Singen in Gottesdiensten mit Einschränkungen möglich.

Der Pastoralverbund weist darauf hin, dass ab Pfingsten neue Regelungen für den Besuch der Gottesdienste gelten. Teilnehmer müssen nun wegen der möglichen Rückverfolgung einer Corona-Infektion ihre Kontaktdaten mitteilen, wenn sie an einem Gottesdienst teilnehmen wollen. Das geschieht entweder dadurch, dass die Teilnehmer von unseren Ordnern in eine Liste eingetragen werden oder die Teilnehmer ein Datenblatt ausfüllen. Ab Pfingsten darf auch wieder mit Einschränkungen in den Gottesdiensten gesungen werden.

Pro Stunde Gottesdienstzeit sind, so der Pastoralverbund, vier bis fünf Minuten Gemeindegesang mit Mund- und Nasenschutz möglich. Bei einem Freiluftgottesdienst pro Stunde Gottesdienstzeit sechs bis sieben Minuten ohne Mund- und Nasenschutz in einem Abstand von 2,5 Meter. Am Pfingstsonntag wird es für alle Messfeiern im Pastoralverbund Hemer ein Liedblatt geben. Ab Pfingstmontag bittet der Pastoralverbund darum, dass alle Teilnehmer ihr eigenes Gotteslob zu den Gottesdiensten mitbringen, da aus den kircheneigenen Gesangbüchern noch nicht wieder gesungen werden darf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben