Angriff

Unbekannte attackieren Heiligenhauser auf dem Panoramaradweg

Die Polizei (Symbolbild) sucht Zeugen des Vorfalls.

Die Polizei (Symbolbild) sucht Zeugen des Vorfalls.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Heiligenhaus.  Nach einem verbalen Streit haben zwei Männer einen 64-Jährigen zu Boden gestoßen. Anschließend schlugen oder traten sie auf ihr Opfer ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei unbekannte Männer haben am Dienstagnachmittag einen 64-jährigen Mann aus Heiligenhaus auf dem Panoramaradweg nach einem verbalen Streit angegriffen. Gegen 17.30 Uhr war der Mann dort mit seinem Hund unterwegs. Kurz vor der Kreuzung mit der Talburgstraße begegnete er zwei Männern, die sich lautstark gegenseitig anschrien. Daraufhin begann der angeleinte Hund des Heiligenhausers, die beiden Männer anzubellen.

Zwischen dem Hundehalter sowie den beiden Männern entwickelte sich nun ein Streit, der dann eskalierte: Unvermittelt schubste einer der beiden Männer den Heiligenhauser zu Boden und trat oder schlug dann laut des Geschädigten auf dessen Kopf und Oberkörper ein. Anschließend flüchteten die beiden Männer zu Fuß in Richtung Velbert. Der 64-Jährige wurde bei dem Angriff glücklicherweise nur leicht verletzt. Er ging mit seinem Hund nach Hause und informierte die Polizei, welche nach dem Duo fahndete.

Aufgrund des zeitlichen Verzugs konnten die Beamten die Gesuchten jedoch nicht finden. Einer der beiden Männer war etwa 20 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, hatte eine schlanke Statur und einen schwarzen Bart, trug ein weißes T-Shirt mit schwarzem Muster, und hatte laut des Opfers ein „südländisches Erscheinungsbild“. Zu der zweiten Person liegt keine Beschreibung vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus unter (02056)9312-6150 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben