Sommerleseclub

Stadtbücherei staunt über große Resonanz für Sommerleseclub

Eine rundum gelungene Premiere: Am Sommerleseclub der Stadtbücherei haben 76 Heiligenhauser teilgenommen. Beim Abschlussfest wurden jetzt für einige Teams wohlverdiente Auszeichnungen überreicht.

Eine rundum gelungene Premiere: Am Sommerleseclub der Stadtbücherei haben 76 Heiligenhauser teilgenommen. Beim Abschlussfest wurden jetzt für einige Teams wohlverdiente Auszeichnungen überreicht.

Foto: Uwe Möller

Heiligenhaus.  Die Heiligenhauser haben Spaß am Lesen. Das untermauerte jetzt der erste Sommerleseclub der Stadtbücherei und dessen schöne Abschlussparty.

Die Teams heißen Fuchsbande, Angry Nerds, Leseschwestern, Mutter und Tochter oder Team Smiley – und sie alle eint die Lust am Lesen. Bei der Abschlussparty des Sommerleseclubs der Stadtbücherei trafen sich im Club alle Teilnehmer, um ihre wohlverdienten Auszeichnungen für einen spannenden Lesesommer entgegenzunehmen und bei Pizza und Getränken zu feiern.

Dabei wären die Urkunden und Medaillen, die Groß und Klein ausgehändigt bekamen, vielleicht gar nicht nötig gewesen – denn der Spaß am Lesen war allen Teilnehmern im Alter zwischen vier und über 50 deutlich anzusehen. „Wir sind begeistert“, zog Stadtbücherei-Mitarbeiterin Yvonne Klebsch ein Resümee des Sommerleseclubs, der erstmalig in Heiligenhaus stattfand. „76 Teilnehmer haben gelesen, ihre Logbücher kreativ gestaltet, Buchrezensionen und eigene Geschichten geschrieben, Lesekisten gebastelt und Fotos von sich an ihrem Lieblingsleseort gemacht. Mit so einer Resonanz haben wir nicht gerechnet. Nicht nur Kinder, ganze Familien haben mitgemacht.“

Eine Neuauflage ist bereits geplant

Für dieses vielfältige Engagement gab es außer den Medaillen auch zehn Oscars, die durch Zauberer André verliehen wurden, der bei der vorher die großen und kleinen Besucher ins Reich der Magie entführt hatte. Die größte Zahl an gelesenen Büchern konnte das Team Smiley aufweisen, insgesamt 86 Schmöker haben Arved und Mathilda, die sogar mit eigens für diesen Anlass gestalteten T-Shirts kamen, gelesen. Annalena dagegen hat sich die Mühe gemacht, einen ganzen Ordner mit jeweils mehrseitigen Buchrezensionen anzulegen, Zoë und Theo haben eine spannende Geschichte geschrieben.

„In den Sommerferien mit einer Freundin lesen, das macht bestimmt Spaß“ – das war die Motivation von Elisa, am Sommerleseclub mit ihrer Freundin Kaya teilzunehmen. Auch die beiden konnten einen Oscar mit nach Hause nehmen: Ein Fotorätsel, dessen richtige Lösung den Titel eines Buches ergab, war Anlass für die Auszeichnung. „Nächstes Jahr wird der Sommerleseclub wieder stattfinden“, freute sich Yvonne Klebsch schon jetzt die Wiederauflage bekanntgeben zu dürfen. Die ersten 76 Teilnehmer dürften wohl schon feststehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben