Unfall

Senior wird in Ratingen von Müllwagen überfahren und stirbt

Der Senior wurde auf dem Parkplatz von dem Müllwagen erfasst.  

Der Senior wurde auf dem Parkplatz von dem Müllwagen erfasst.  

Foto: Polizei

Ratingen/Heiligenhaus.   Der 85-jährige Ratinger wurde am Freitagmorgen auf dem Parkplatz des Hösel-Centers von dem Fahrzeug überrollt. Er starb noch am Unfallort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 85-Jähriger Mann aus Ratingen ist am Freitagmorgen auf dem Parkplatz des Hösel-Centers von einem Müllwagen überfahren worden und gestorben.

Nach ersten Angaben von Zeugen war der Senior gegen 10 Uhr unmittelbar zuvor aus einer Hausunterführung getreten, um den Parkplatz im Regen schnell zu überqueren und sein geparktes Auto zu erreichen. Dabei wurde der Ratinger aber von der rechten Seite eines fahrenden Müllfahrzeugs erfasst, das auf dem Hauptfahrweg des Parkplatzes in Richtung der Parkplatzausfahrt an der Heiligenhauser Straße unterwegs war. Der Fußgänger wurde zu Boden geworfen und vom Lkw überrollt, bevor der 40-jährige Fahrer aus Kerpen reagieren konnte.

Ein zufällig vor Ort anwesender Arzt, der dem Unfallopfer sofort zur Hilfe eilte, konnte nur noch den Tod des 85-jährigen Unfallopfers feststellen. Ein sofort zum Ort gerufener Notfallseelsorger kümmerte sich um den schwer geschockten LKW-Fahrer, der wenig später, gemeinsam mit einer ebenfalls geschockten Augenzeugin, zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Polizei sperrt Unfallort großräumig ab

Für die erforderlichen Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur späteren Unfallaufnahme und Spurensicherung sperrte die Polizei den Unfallort für mehrere Minuten großräumig ab.

Betroffen von dieser Sperrung war für die Dauer von circa 30 Minuten auch die komplette Heiligenhauser Straße (B 227) unmittelbar vor dem Kreisverkehr Eggerscheidter Straße und Bahnhofstraße.

Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an, auch die Schuldfrage werde noch ermittelt, sagte ein Polizeisprecher auf WAZ-Anfrage. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bitte bei der Polizei in Ratingen melden: 02102/ 9981-6210.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben