Alkoholfahrt

Polizei stoppt betrunkenen Verkehrsrowdy in Heiligenhaus

Den Polizisten im Streifenwagen

Foto: Andreas Bartel

Den Polizisten im Streifenwagen Foto: Andreas Bartel

Heiligenhaus.   Am frühen Sonntag fiel ein BMW-Fahrer der Polizei auf. Er fuhr auf dem Südring nicht nur zu schnell. Auch zwei rote Ampeln ignorierte er.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 24-jähriger ist am frühen Sonntagmorgen über zwei rote Ampeln in der Heiligenhauser Innenstadt gefahren. Wie die Polizei berichtet, war der Mann in einem 3er BMW einer Streifenwagenbesatzung gegen 3 Uhr in der Früh aufgefallen. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit war er auf dem Südring unterwegs.

Nachdem er im Kreuzungsbereich Südring/ Velberter Straße und kurz darauf auch noch an der Abtskücher Straße/ Pinner Straße zwei rote Ampeln überfahren hatte, stoppten die Beamten den Pkw. Als die Polizisten den 24-jährigen Fahrer ansprachen, vermuteten sie bereits, dass dieser Alkohol getrunken hat. Ein Test bestätigte mehr als 0,9 Promille. Auf der Wache Velbert folgten anschließend Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik