Kriminalität

Polizei fahndet nach dem Auto von Automatensprengern

Die Einbrecher wollten am 12. April den Geldautomaten sprengen, um an Bargeld zu gelangen. Aber die Polizei war ihnen schon auf der Spur und verhinderte dies mit Spezialeinheiten und einem Hubschrauber. Jetzt sucht sie das Auto der Tatverdächtigen, einen grauen VW Golf Kombi.

Die Einbrecher wollten am 12. April den Geldautomaten sprengen, um an Bargeld zu gelangen. Aber die Polizei war ihnen schon auf der Spur und verhinderte dies mit Spezialeinheiten und einem Hubschrauber. Jetzt sucht sie das Auto der Tatverdächtigen, einen grauen VW Golf Kombi.

Foto: Landeskriminalamt

Heiligenhaus.   Die Polizei hat am 12. April verhindert, dass ein Geldautomat in Heiligenhaus gesprengt wurde. Nun sucht sie nach dem Auto der Kriminellen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem spektakulären Einsatz hat die Polizei verhindert, dass Verbrecher einen Geldautomaten der Heiligenhauser Commerzbank sprengen. Vier Täter wurden am 12. April vom Einsatzkommando Heat des Landeskriminalamts festgenommen, sie sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Jetzt fahndet das Landeskriminalamt nach dem Leihwagen der Tatverdächtigen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Das Auto ist ein grauer VW Golf, eine Kombilimousine mit Erstzulassung 2018. Der Wagen hat das Kennzeichen M – DY 3592. Laut Polizei könnte dieser Kombi in Heiligenhaus oder Ratingen zurückgelassen worden sein. Sollte jemand den VW Golf finden, möge er sich an den Lagedienst des Landeskriminalamtes in Düsseldorf (0211/939-0) oder an die nächste Polizeiwache wenden. „Es soll nicht an den Pkw herangetreten werden“, betont die Polizei, „da es sich um einen Spurenträger handelt.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben