Musik

Meisterpianist gibt besonderes Konzert in der Dorfkirche

Prof. Manfred Aust kommt für ein Konzert in die Dorfkirche Isenbügel.

Prof. Manfred Aust kommt für ein Konzert in die Dorfkirche Isenbügel.

Heiligenhaus.   Prof. Manfred Aust spielt am 5. Mai bekannte Stücke von Claude Debussy in der Dorfkirche Isenbügel. Das Publikum erwartet ein besonderes Konzert.

Eine Hommage an Claude Debussy von Prof. Manfred Aust erwartet das Publikum am Sonntag, 5. Mai, in der Dorfkirche Isenbügel. Prof. Manfred Aust ist dem Heiligenhauser Publikum schon seit Jahren bekannt, denn mit Prof. Josef Anton Scherrer, bei dem er einst studierte, veranstalte er einen Meisterkurs für junge Pianisten in Moers. Nun greift der Meister beim Konzert in Isenbügel selbst in die Tasten.

Am 5. Mai um 17 Uhr wird Prof. Manfred Aust anlässlich des 100. Todestages von Claude Debussy einen Querschnitt durch das facettenreiche Klavierschaffen des Komponisten und seiner Zeitgenossen sowie einen Einblick in die spannende epochale Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert bieten.

Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe

Nach dem Examen als Diplommusikpädagoge bekam Manfred Aust ein Stipendiat der Studentenstiftung des Deutschen Volkes. Für ein Jahresstudium ging es nach London, danach folgte das künstlerische Diplom in Freiburg und zwischendurch ein Studium an der Hanns-Eisler-Hochschule in Berlin. Zusätzlich ergänzte er sein Wissen noch mit einem weiteren Diplom in Cembalo und historischen Tasteninstrumenten. Eine Bereicherung für die Art, mit Musik umzugehen, wie er einmal bemerkte.

Als Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe startete er in eine vielfältige und intensive Konzerttätigkeit, die ihn bis in den Fernen Osten führte. Bereits mit 28 Jahren wurde er zum Professor für Klavier, Klavierdidaktik und -methodik ernannt und brillierte als Solist mit renommierten Dirigenten und Orchestern, wie es in der Ankündigung heißt.

Karten im Internet und im Kulturbüro

Für das Konzert in der Dorfkirche Isenbügel wird Prof. Dr. Elisabeth Schmierer, Lehrbeauftragte für Musikwissenschaft an der Folkwang Universität der Künste Essen, die Moderation übernehmen. Karten gibt es für 18 Euro im Vorverkauf auf neanderticket.de und im Kultur- und Bürgerbüro sowie für 21 Euro an der Abendkasse.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben