Gesangsabend

Männergesangsverein Heimatklänge ehrt seinen Chordirektor

Michael Smetten leitet den MGV Heimatklänge seit 30 Jahren.  Seine Arbeit wollen die Sänger jetzt mit einem Auftritt würdigen.

Michael Smetten leitet den MGV Heimatklänge seit 30 Jahren. Seine Arbeit wollen die Sänger jetzt mit einem Auftritt würdigen.

Foto: Detlev Kreimeier / Archiv

Heiligenhaus.   Heiligenhauser Sänger treten am 3. November auf. Jubilar des Abends ist Dirigent Michael Smetten, der dem Verein seit 30 Jahren verbunden ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Konzert will der Männergesangsverein 1911 seinen nächsten Auftritt zwar nicht nennen, dafür sei er dann doch zu klein und nicht mit vergangenen glanzvollen Zeiten in der ausverkauften Kant-Aula zu vergleichen. „Es ist ein schöner, fröhlicher Gesangsabend“, sagt der Vorsitzende Gerd Schlupkothen über die Veranstaltung am Samstag, 3. November, in der Gaststätte Ratskeller. Und doch ist es für den Männerchor ein ganz besonderer Abend, denn Anlass ist die Jubilarehrung ihres langjährigen Chordirektors Michael Smetten.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, ihn zu würdigen“, sagt der zweite Vorsitzende Roland Gzuk, zumal Smetten inzwischen seit 30 Jahren den Chor leitet. Dies wollen die Vereinsmitglieder mit einem vielseitigen, launigen Programm feiern, bei dem allerdings die Verdienste des Chorleiters herausgestellt werden. Zum Repertoire werden Kunstlieder, romantische Lieder und Folklorestücke gehören, teils die beliebtesten aus der Chorgeschichte. So dürfe man sich etwa auf Werke von Franz Schubert freuen, zudem auf „Folikoli Folikola“ oder das Cianti-Lied.

Meisterchor Ars Cantica tritt ebenfalls auf

„Diese Mischung hat sich Michael Smetten gewünscht“, sagt Gerd Schlupkothen, doch sich zurücklehnen und genießen könne er nicht. „Er muss selbst dirigieren und auch am Klavier begleiten.“ Doch nicht nur der MGV Heimatklänge werden den Jubilar ehren, auch der mehrfache Meisterchor Ars Cantica, dessen Gründungsmitglied Smetten ist und den er ebenfalls leitet. „Das ist ein außergewöhnlich gutes Ensemble im Chorverband NRW“, so Schlupkothen. „Ars Cantica ist uns durch den gemeinsamen Chordirektor sehr eng verbunden“, und habe die Heiligenhauser Sänger schon bei zahlreichen Auftritten unterstützt. Bei der musikalischen Jubilarehrung sind wechselseitige Auftritte und gemeinsame Lieder geplant.

Ohnehin sei es angesichts des schon vor Jahren eingesetzten „Männerchorsterbens“ eine „beispiellose Besonderheit“, findet Gerd Schlupkothen, dass der MGV Heimatklänge in den vergangenen 82 Jahren nur zwei Chorleiter hatte. Smetten hatte die Leitung vor drei Jahrzehnten von seinem Vorgänger Hans Herrmann übernommen. Dessen Arbeit habe der Jubilar „bewahrt und auf höchstes Niveau ausgebaut“, so Roland Gzuk.

Eingeladen sind alle Freunde des Chors

Das wollen die Sänger beim Auftritt unter Beweis stellen. „Alle, die sich dem Chor nach wie vor verbunden fühlen und ihn gerne hören, sind herzlich eingeladen“, sagt Gerd Schlupkoten voller Vorfreude, der Gesangsabend beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

>> Jahreshauptversammlung im November geplant

  • Ebenfalls geplant im November ist die Jahreshauptversammlung. Zwar steht der genaue Termin noch nicht fest, aber die Mitglieder werden dann über die Zukunft und den Fortbestand des MGV Heimatklänge diskutieren.
  • Der Ratskeller (Hauptstraße 144) ist das Vereinslokal des Chores, in dem auch geprobt wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben