Veranstaltungen

Kulturfans kommen nächstes Wochenende voll auf ihre Kosten

Im Rahmen der „Neanderland Tatorte“ gab es im Alten Pastorat auch schon dieses Werk von Ute Augustin Kaiser zu sehen.

Foto: Ulrich Bangert

Im Rahmen der „Neanderland Tatorte“ gab es im Alten Pastorat auch schon dieses Werk von Ute Augustin Kaiser zu sehen. Foto: Ulrich Bangert

Heiligenhaus.   Dann gibt es in Heiligenhaus viel Musik. Außerdem öffnen Betriebe ihre Türen für Besucher und Künstler lassen sich über die Schulter schauen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Egal ob kunstinteressiert, musikliebend oder wirtschatfsaffin – Heiligenhauser, die sich für Konzerte, Ausstellungen oder einen Blick hinter die Kulissen von ortsansässigen Unternehmen begeistern können, kommen am kommenden Wochenende voll auf ihre Kosten.

Die bereits neunte Auflage von „HeiligenRock“ startet am Samstag, 21. April, in gleich zehn verschiedenen Locations. Ab 17 Uhr sind elf Live-Bands beziehungsweise -Künstler zu hören, die Karten, mit denen alle Konzerte besucht werden können, kosten zehn Euro und sind in den teilnehmenden Gastronomien, im Kultur- und im Bürgerbüro erhältlich. Dort gibt es auch die Programmhefte. Auf der Bühne stehen unter anderem im Antikcafé Michael Kutscha, Teilnehmer bei „The Voice of Germany“, in der Alten Kirche die Jugendband „Future Leavings“ und im Bürgerhaus die Gruppe „Opa kommt...“.

Offene Ateliers für Kunstfreunde

Unabhängig von „HeiligenRock“ geben am kommenden Samstag auch die drei Mitglieder von „Liederjan“ ein Konzert im Club, Hülsbecker Straße 16. Eine Mischung aus „Folk, Chanson, Kabarett, Comedy und Dummtüch“ wartet auf die Besucher, die sich seit über 40 Jahren an dem Trio Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Philip Omlor erfreuen können. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro im Vorverkauf (ermäßigt 7,50 Euro und 18 Euro (ermäßigt neun Euro) an der Abendkasse. Tickets sind im Club oder auf www.neanderticket.de erhältlich

Für alle Neugierigen, die Künstlern bei der Arbeit zuschauen oder sie zu ihren Werken befragen möchten, öffnen sich am kommenden Wochenende auch wieder die Neanderland Tatorte. Das interessierte Publikum laden auch die Heiligenhauser Künstler Armin Schmidt und das Künstlerkollektiv Kunstquadrat mit Thomas Pischke am Samstag, 21. April, von 14 bis 18 Uhr und Sonntag, 22. April, von 11 bis 18 Uhr in ihre Werkstätten ein. Im Alten Pastorat erwartet die Besucher ein Haus „ohne Strom und Wasser, dafür mit viel Kunst und Kultur“, so Thomas Pischke, Mitglied des Kunstquadrats. Infos gibt es auf www.neanderland-tatorte.de.

Beim Projekt „Niederberg 24h Live“, das von den Wirtschaftsjunioren Niederberg ins Leben gerufen wurde, sind alle Bürger eingeladen sich anzusehen, was Firmen, Vereine und Institutionen in Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath und Mettmann zu bieten haben.

Workshop mit Folien für Kinder

In Heiligenhaus öffnet am Freitag, 20. April, das Kultkaffee, Westfalenstraße 12, von 18 bis 22 Uhr seine Türen für eine Röstvorführung, Kaffeeverkostungen und Besichtigungen der Produktion. Am Samstag, 21. April, sind kleine und große Besucher bei der Firma Neon Lichtwerbung Fechner-Müller, Hauptstraße 70, von 9 bis 14 Uhr zu einer Betriebsbesichtigung und einem Workshop willkommen. Mehr Infos zum Programm gibt es im Netz auf www.niederberg24.live.

>>> KINDERFILM UND BÜCHERFLOHMARKT

  • Alle Kinder lädt der Club, Hülsbecker Straße 16, am Freitag, 20. April, dazu ein, einen Film zu schauen. Beginn ist um 16 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.
  • Bücherwürmer finden neuen Lesestoff beim Bücherflohmarkt auf dem Gelände der Spedition Eischeid. Der Arbeitskreis Kultur und Gesellschaft des Stadtmarketings lädt Samstag, 21. April, von 11 bis 16 Uhr und Sonntag, 22. April, von 12 bis 17 Uhr ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik