Polizei

Kommissaranwärter schnappt Brummifahrer ohne Fahrerlaubnis

Bei Kontrollen in Heiligenhaus und Langenberg wurde ein Kommissaranwärter gleich mehrmals fündig – und zog Brummifahrer ohne gültige Fahrerlaubnis aus dem Verkehr.

Bei Kontrollen in Heiligenhaus und Langenberg wurde ein Kommissaranwärter gleich mehrmals fündig – und zog Brummifahrer ohne gültige Fahrerlaubnis aus dem Verkehr.

Foto: KreisPolizei

Heiligenhaus.  Gleich zwei Lkw-Fahrer ohne erforderliche Fahrerlaubnis hat ein Kommissaranwärter in Heiligenhaus beim ersten Praktikum im Wachdienst erwischt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich zwei Volltreffer hat ein Kommissaranwärter am Mittwoch (17. Juli) in Heiligenhaus gelandet. So hielt der 24-Jährige bei seinem ersten Praktikum im Wachdienst überhaupt gegen 12.40 Uhr einen Lkw auf der Ratinger Straße an – dort kontrolliert die Polizei das Durchfahrtsverbot für Kraftfahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht wegen der maroden Brücke in der Hofermühle. Der vierachsige Lkw erweis sich dabei als echtes Schwergewicht und brachte es auf 32 Tonnen. Damit nicht genug: Der Fahrer (51) aus Borken hatte für das Gefährt nicht die erforderliche Fahrerlaubnis, woraufhin ihm die Weiterfahrt untersagt wurde. Außerdem wurde eine Strafanzeige gegen ihn eingeleitet.

Gleich noch den zweiten Lkw-Fahrer erwischt

Noch während man gemeinsam auf einen Ersatzfahrer für den Lkw wartete, kontrollierte der Kommissaranwärter einen weiteren, zwölf Tonnen schweren Lastwagen. Auch dessen Fahrer (50) aus Wuppertal konnte nicht die erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen und kassierte – zusammen mit dem Halter des Lkw – eine Strafanzeige. Ebenfalls wurde die Weiterfahrt untersagt, ein Ersatzfahrer musste anreisen.

Am Tag zuvor hatte der 24-jährige Kommissaranwärter bereits in Langenfeld einen Schwertransporter aus dem Verkehr gezogen, bei dem ein geladener Bagger nicht ordnungsgemäß gesichert war. Und auch der Fahrer dieses Lastwagens hatte nicht die erforderliche Genehmigung, den Transport zu führen. (csh)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben