Golfsport

Kardiologe: Golf hält Körper und Geist gesund

Professor Dr. Uwe Nixdorff ist Internist, Kardiologe und Sportmediziner in Düsseldorf und referiert im Golfclub in Heiligenhaus über das Thema „Golf und Gesundheit“.

Professor Dr. Uwe Nixdorff ist Internist, Kardiologe und Sportmediziner in Düsseldorf und referiert im Golfclub in Heiligenhaus über das Thema „Golf und Gesundheit“.

Foto: Nixdorff

Heiligenhaus.  Der Golfsport kann viel Gutes für Körper und Geist bewirken, vorausgesetzt man beachtet einige Regeln

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Golfsport – so sieht es der Golfclub Hösel in Heiligenhaus – ist ein Sport für die Allgemeinheit. Denn: Er halte in jedem Alter fit, wirke präventiv gegen bestimmte Erkrankungen und stärke Geist sowie Konzentration. Am heutigen Mittwochabend, 13. November, referiert Professor Dr. Uwe Nixdorff, Kardiologe und Sportmediziner aus Düsseldorf, im Clubhaus zum Thema „Golf und Gesundheit“. Mit ihm hat WAZ-Redakteurin Danni Funke vorab gesprochen.

Frage: Inwiefern wirkt sich der Golfsport, der ja nicht gerade mit hohem körperlichen Einsatz einhergeht, denn positiv auf die körperliche Fitness aus?

Prof. Dr. Uwe Nixdorff: Man weiß, dass sich der Golfsport bei einem gesunden Sportler präventiv auswirkt. Das Herzkreislaufsystem wird über den direkten Trainingseffekt konditioniert. Dazu kommt die psychosoziale Entspannung. Und: Konkrete günstige Effekte sind außerdem, dass man etwa 1700 Kalorien bei einem 18-Loch-Spiel verbraucht, die Sauerstoffaufnahme um das vierfache erhöht ist und das Gesamtcholesterin um rund 15 Prozent reduziert wird. Das gesamte Immunsystem wird verbessert.

In welchen Fällen wird vom Golfsport abgeraten und warum?

Bei sogenannten asymptomischen Veränderungen der Arterien ist Vorsicht geboten, da es bei der kurzfristigen Druckbelastung des Aufschlages, wenn auch in sehr seltenen Fällen, zum Herzinfarkt kommen könnte. Auch sollten keine gravierenden Bandscheibenprobleme vorliegen. Wichtig ist also vorab ein ganzheitlicher Gesundheitscheck.

Inwieweit beeinflusst Golf die Konzentrationsfähigkeit?

Wenn sie speziell Kinder meinen, da sind mir keine publizierten Studien bekannt. Ich gehe aber davon aus, dass – wenn Kinder etwas mit Spaß und Freude tun – es stets günstige Effekte hat. Wichtig ist neben der Aufmerksamkeit der Synergismus mit Kraft- und Ausdauerkomponenten sowie Koordination.

Der kostenfreie Vortrag im Clubhaus des Golfclubs Hösel in Heiligenhaus, Höseler Straße 147, beginnt um 19 Uhr. Alle Interessenten sind eingeladen, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben