Karneval

Karneval in Heiligenhaus: Wo die Narren 2020 wieder feiern

Bei der Karnevalssitzung in der IKG-Aula (hier die Veranstaltung im Jahr 2018) wird in diesem Jahr wieder jede Menge Programm geboten.

Bei der Karnevalssitzung in der IKG-Aula (hier die Veranstaltung im Jahr 2018) wird in diesem Jahr wieder jede Menge Programm geboten.

Foto: Ulrich Bangert / FUNKE Foto Services

Heiligenhaus.  Am Freitag steht der Standarten-Einzug der Heljens-Jecken in Heiligenhaus an. Und das ist nur der Auftakt zu einem bunten Karnevalsprogramm.

Närrische Zeiten : Die brechen nun in Heiligenhaus wieder an. Denn der Karneval geht in seine heiße Phase – und die Heljens-Jecken haben wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Los geht es auch gleich am heutigen Freitag.

Denn dann steht der Standarten-Einzug an, und die Karnevalisten ziehen quasi mit „Pauken und Trompeten“ durch die Stadt zu ihrem Vereinslokal „Aule Schmet“ (Hauptstraße 109a). Treffpunkt ist um 17 Uhr auf dem Rathausplatz, um 18 Uhr setzt sich dann der Tross mit Spielmannszug in Bewegung, damit auch alle in der Stadt wissen, dass wieder Musik im karnevalistischen Treiben ist. Ab 19 Uhr wird dann kräftig in der Aulen Schmet Party gemacht – und alle dürfen mitfeiern.

Am 24. Januar Karnevalssitzung in der IKG-Aula in Heiligenhaus

Lange auf den nächsten närrischen Höhepunkt muss man auch nicht warten. Schon am Freitag, 24. Januar, geht es mit der Karnevalssitzung in der IKG-Aula (Herzogstraße 75) weiter. Das Vorprogramm beginnt um 18.45 Uhr, gegen 19.30 Uhr startet das Hauptprogramm. Wer dabei sein möchte, muss sich aber sputen, wie Daniel Tüch, 1. Vorsitzender der Heljens-Jecken, sagt: „Von den 520 Karten sind nur noch 40 Stück übrig – und auch nur für die Empore zum Preis von 17.50 Euro.“ Bestellt werden können die Rest-Tickets auch nur noch bei Tüch selbst unter 0175/1669701.

Für den Eintritt wird auch einiges geboten – und zwar hausgemacht aus Heiligenhaus. Denn: „Im Vorprogramm tritt unsere eigene Tanzgarde, ‘Die Heljenskopter’, auf“, sagt der Vorsitzende der Heljens-Jecken. Und die Eigengewächse sind dabei kein junges Gemüse, denn: „Dabei handelt es sich um zehn ältere Herrschaften, die einen Tanz mit Rollatoren zeigen.“ Und das ist nun wahrlich mal etwas anderes.

Heljens-Jecken sind bei Veranstaltungen in Heiligenhaus gerngesehen

Bewährt-Bekanntes bietet da noch die Tanzgarde der Velberter Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß Langenhorst, ehe das Hauptprogramm losgeht. „Dann kommen etwa die Rhienstädter, der Büttenredner ‘Manni der Rocker’ sowie die Tanzgarde Köln-Flittard. Dazu gibt es auch noch Musikgruppen, und auch das Ratinger Prinzenpaar ist dabei“, zählt Tüch auf.

Nach ein paar auswärtigen Terminen – unter anderem sind die Heiligenhauser Karnevalisten beim Prinzentreffen in Ratingen sowie beim Gardefestival in Velbert mit einigen Mitgliedern vertreten – geht es wieder in heimische Gefilde: Am Samstag. 15. Februar, sind die Heljens-Jecken zu Gast beim 40. Jeckenfest „Jeck und Keck“ des Bürgervereins Isenbügel in der Kindergarten-Aula, Pestalozzistraße 16-18 (Einlass ab 19 Uhr, Beginn um 20.11 Uhr. Karten zu 10 Euro gibt es am Kiosk am Isenbügeler Platz, Abendkasse: 12 Euro). Und Tags darauf sind die Heljens-Jecken beim Kinderkarneval in St. Suitbertus eingeladen. Dort geht es nach der Heiligen Messe, die um 11.15 Uhr beginnt, in einer Polonaise ins Pfarrzentrum an der Hauptstraße 130 (Eintritt frei, alle können kommen).https://www.waz.de/staedte/velbert/article227940649.ece

Narrenwecken, Sturm auf das Heilighauser Rathaus und der Karnevalszug

Anschließend geht es schon mit großen Schritten auf die ganz tollen Tage zu: Und zwar am Mittwoch, 19. Februar, mit dem Narrenwecken auf dem Rathausplatz von 16 bis 21 Uhr. Auf einer Bühne gibt es dort Programm, unter anderem kommen die Ratinger Tollitäten mit ihrer Garde zum Stelldichein. Einen Tag später folgt der traditionelle Rathaus-Sturm zu Altweiber. Um 10 Uhr fängt die Party draußen an, um 11.11 Uhr wird dann das Rathaus geentert. DJ Thorsten Thus und die Schlagersängerin Sarah Carina sorgen für den guten Ton, auch das Kettwiger Tanzmariechen ist dabei.

Dann steht das Highlight der Session auf dem Programm: Am Nelkensamstag, 22. Februar, zieht der Karnevalszug ab 14.11 Uhr wieder durch die Stadt –rund 90 Minuten lang von der Hauptstraße/Ecke Bayernstraße bis zum Kirchplatz. An insgesamt vier „Versorgungspunkten“ entlang der Wegstrecke gibt es Essen und Trinken, bislang haben sich schon 23 Gruppen angemeldet – darunter auch wieder Wagen. Das ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange: „Wir können bis zu 36 Gruppen aufnehmen“, meint Daniel Tüch (Interessierte mögen sich bei ihm melden). Und: Bereits ab 12 Uhr kann Nelkensamstag schon am Rathausplatz sowie am Kirchplatz gefeiert werden. Aschermittwoch (26. Februar) ist alles vorbei und der Hoppeditz wieder verschwunden, gefeiert wird dennoch in der Aulen Schmet ab 18 Uhr.

Das Motto der Heljens-Jecken ist in diesem Jahr übrigens „Heljens’ Fünfte Jahreszeit“. Und das passt auch ganz hervorragend zu einem kleinen Jubiläum: Schließlich handelt es sich nun um die fünfte aufeinanderfolgende Session in der Stadt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben