Wettbewerb

Heiligenhauser Kita-Kinder haben tolle Markt-Ideen

So bunt ist die Nachbildung des Marktplatzes, die die Hetterscheidter Kita-Kinder gebastelt haben.

So bunt ist die Nachbildung des Marktplatzes, die die Hetterscheidter Kita-Kinder gebastelt haben.

Foto: Sarnoch

Heiligenhaus.  Die Jury hatte es schwer: Die Kinder aus vier Heiligenhauser Kitas haben wahre Kunstwerke zum Thema Wochenmarkt geschaffen. Die wurden prämiert

Die Heiligenhauser Kita-Kinder sind wahre Künstler: Im Rahmen einer Mitmachaktion zum Thema „Wochenmarkt“ ließen sie ihrer Kreativität freien Lauf und schufen viele Kunstwerke.

Zur Preisverleihung im Großen Sitzungssaal waren die Künstler aus den vier teilnehmenden Kitas natürlich persönlich erschienen und konnten großes Lob von Bürgermeister Michael Beck entgegennehmen. „Eure Arbeiten sind ganz, ganz toll geworden. Wir als Jury haben es ganz schwer gehabt zu entscheiden, wer welchen Platz belegt.“

Fröhlich-bunter Marktstand mit bunten Schirmchen

Die Jury, bestehend aus Bürgermeister Beck, Markthändlern und der Fachbereichsleitung Ordnungs- und Gewerbeangelegenheiten, hatte sich deswegen entschieden, gleich zwei dritte, einen zweiten und einen ersten Platz zu vergeben. Über den dritten Platz in Form von Gutscheinen zum Einkauf auf dem Wochenmarkt und natürlich einer Urkunde konnten sich die Kita St. Josef und die Kita des Familienzentrums Heide freuen. In der Kita St. Josef war ein fröhlich-bunter Marktstand mit bunten Schirmchen und leckeren Waren gebastelt worden, die Kinder aus der Heide hatten viele Kisten mit buntbemaltem Papierobst und -gemüse gefüllt.

Mini-Möhren aus Knete in der Auslage

Den zweiten Platz belegte die Rote Gruppe aus der Kita Pusteblume. Die 25 Kinder „haben sich alle beteiligt, jeder hat mindestens eine Banane oder Möhre gebastelt“, so Erzieherin Sigrid Muck. Die fanden dann Platz in der Auslage eines fast mannshohen Marktstands, der auch so tolle Dinge wie Regenbogenforellen und Blütenkäse aufweisen konnte.

Gewinner der Aktion waren die Kita-Kinder aus Hetterscheidt, die in liebevoller Kleinarbeit gleich den ganzen Marktplatz nachgebaut hatten – mit allen Ständen, Mini-Knetmöhren, Oliven aus grünen Perlen und einem Brautpaar vor dem Streichholzschachtel-Rathaus.

„Das hat sich bei der Abstimmung unter den Kindern knapp gegen ein Abbild des Bürgermeisters durchgesetzt“, erzählt Kita-Leiterin Anja Stahlberg-Donath lächelnd. Ein Gesellschaftsspiel ist der nachgebaute Marktplatz zudem – das Original werden alle Kinder mit Sicherheit noch häufig erkunden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben