Jugend

Heiligenhauser Jugendliche gründen eigene Plattform

Michael Beck,, Daniel Ottenjann, Programmierer Uwe Ottenjann, Agenturinhaber Katharina Holzer (v.l.) stellen die neue Seite Bergish vor.

Michael Beck,, Daniel Ottenjann, Programmierer Uwe Ottenjann, Agenturinhaber Katharina Holzer (v.l.) stellen die neue Seite Bergish vor.

Foto: Christof Köpsel / FUNKE Foto Services

Nichts los für Jugendliche in Heiligenhaus? Die neue Homepage Bergish will alle Angebote, die es in der Stadt gibt, aufzeigen und Hilfe anbieten.

„In Heiligenhaus ist nichts los, und für Jugendliche schon mal gar nicht!“ Diese Aussage hört man häufig von vielen Seiten, wenn es um das Freizeitangebot insbesondere für Jugendliche geht. Mit dieser Aussage will das Team von „Bergish“ aufräumen, indem sie Jugendlichen die verfügbaren Freizeitangebote übersichtlich und altersgerecht darstellen und Möglichkeit für Neues bieten. Darüber hinaus wollen sie auf dem Weg ins Berufsleben helfen und bieten Informationen zu Studiengängen, Ausbildungsplätzen oder dem sogenannten „Gap Year“.

Bergish ist eine Website, die seit Dienstag online abrufbar ist. Events und Freizeitangebote werden in die Kategorien regelmäßig und einmalig aufgeteilt, zu jeder Veranstaltung gibt es die wichtigen Rahmendaten wie Ort, Zeit, eventuell anfallende Kosten sowie einen kurzen Erklärungstext. Darüber hinaus gibt es eine Altersempfehlung, damit die Zielgruppe besser eingegrenzt werden kann.

Orientierung in den Beruf

Eine weitere Kategorie ist die Berufsorientierung, zu der Katharina Holzer, Mitarbeiterin des Clubs und verantwortlich für die Recherche, erklärt: „Ich bin selber gerade aus der Schule raus und weiß deswegen gut, wie schwierig es ist, eine gute Entscheidung für die eigene Zukunft zu treffen. Wir wollen den Jugendlichen Informationsportale und Beratungsstellen an die Hand geben, mit deren Hilfe sie eine geeignete Ausbildung oder Studium finden können.“ Direkte Ausbildungsangebote gibt es auf der Seite nicht - noch nicht, wie Bürgermeister Michael Beck erklärt: „Ich könnte mir vorstellen, in der Zukunft eine direkte Einbindung der Angebote der Schlüsselregion anzustreben. So könnte man einen direkten Weg von Heiligenhauser Jugendlichen zu Berufen in der Umgebung gehen.“

Daniel Ottenjann, ebenfalls 18 Jahre alt, ist verantwortlich für den übersichtlichen und intuitiven Eindruck der Website. Als Mitarbeiter der Heiligenhauser Firma „art work shop“ hat er die Seite gestaltet und natürlich auch beim Inhalt mitgewirkt. So auch bei der letzten Kategorie „Suchst du Hilfe?“. „Viele Jugendliche haben Probleme, diese können ganz unterschiedlicher Natur sein. Wir zeigen ihnen Beratungsstellen, Hilfstelefone oder auch weitergehende Möglichkeiten wie Psychotherapeuten auf, damit sie mit ihren Problemen nicht alleine sind“, erklärt der Sohn des Chefs von „art work shop“, Uwe Ottenjann.

Idee der Homepage kommt von der Stadt

In die Wege geleitet wurde das Projekt von Almuth Schildmann-Brack, Kulturchefin und mit viel Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen ausgestattet. Sie betont: „Wir wollten eine interaktive Website schaffen, bei der die Jugendlichen aktiv mitwirken können. Wir sind auf Vorschläge, Anregungen und Kritik angewiesen. Wenn ihr eine Veranstaltung kennt, die bei uns nicht gelistet ist, meldet euch! Gleiches gilt, wenn ihr eine coole Idee für ein Event habt“, fordert sie direkt auf.

Auch die Chefin des Clubs, Edelgard Eichberg, sieht in der Website eine große Chance - für die Jugendlichen gleichermaßen wie für die Veranstalter-Seite: „Es wäre klasse für uns, direkte Rückmeldungen und Anregungen von der Zielgruppe zu kriegen. Wir wollen erfahren, welche Interessen die Jugendlichen haben, und bestmöglich auf diese eingehen.“

Aber was ganz anderes: Wie spricht man den Namen der Website aus, und fehlt da nicht ein „c“? „Börgisch, wie ein englisches Wort. Das „ish“ kommt aus dem Englischen und wird von einigen Jugendlichen verwendet, somit richtet sich auch der Name an die Zielgruppe“, beantwortet Michael Beck.

Kontakt und Infos

Die Homepage ist erreichbar unter bergish.de.

Wer direkt mit den Veranstaltern in Kontakt treten will, kann dies über ein Kontaktformular auf der Seite, per Mail an oder den Instagram-Account @bergish.offiziell möglich.

Hier lesen Sie mehr Nachrichten aus Heiligenhaus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben