Freizeit

Heiligenhauser Freibad wird für kurze Zeit zum Bootshafen

Die Schwestern Alessia (9) und Melina (5) hatten beim Actionday des DLRG-Eventteams im Heljensbad jede Menge Spaß, hier ging es mit einem Krokodil die Rutsche runter.

Foto: Alexandra Roth

Die Schwestern Alessia (9) und Melina (5) hatten beim Actionday des DLRG-Eventteams im Heljensbad jede Menge Spaß, hier ging es mit einem Krokodil die Rutsche runter.

Heiligenhaus.   Viele Interessierte konnten sich am Sonntag die Werke des Modellbauvereins bestaunen. Im Hallenbad gab es Spiele das DLRG zum Saisonstart.

Surrende Motorengeräusche tönen aus dem Nichtschwimmerbecken des Heiligenhauser Freibades, sie stammen von den Booten der Modellbaugemeinschaft Stauteich Heiligenhaus e.V. (MSH), die zur Eröffnung der Freibadsaison ihre Boote zu Wasser lassen – zumindest solange das Wetter es zuließ. Die Eröffnung des Freibads hingegen fand dann im Hallenbad statt, denn hier hatte das DLRG-Eventteam für reichlich Spiel und Spaß gesorgt.

„Durch das Wetter sind heute leider viel weniger Zuschauer da als erwartet“, teilt Peter Janutta, Pressesprecher der MSH, mit. Der Verein stand mit Kuchen und Bratwürstchen bereit und präsentierte allen Interessierten gerne seine Funktionsmodelle. „Funktionsmodelle sind Modelle, die die gleichen Funktionen wie ihre größeren Vorbilder haben. Also kann beispielsweise das Feuerwehrschiff auch mit Wasser spritzen, oder ein U-Boot richtig tauchen“, erklärt Peter Janutta.

Nicht mehr viel Nachwuchs bei den Modellbauern

Das Hobby sei jedoch sehr rückläufig, gerade durch die Zeit des Internets interessierten sich Jugendliche nicht mehr richtig für handwerkliche Arbeit, sagt Peter Janutta. Der Verein trifft sich normalerweise jeden Sonntag bei gutem Wetter am Abtkücher Stauteich und lässt die Boote ihre Runden drehen. Der Stauteich sei seit der Säuberung auch wieder perfekt für die Modellbauer, da sich keinerlei Algen mehr im Wasser befinden. Die Hobby-Modellbauer werden auf dem Stadtfest einen Truckparkour mit ihren LKW-Modellen aufbauen und Publikumsfahren mit ferngesteuerten Autos anbieten.

Zeitgleich zu den Bahnen ziehenden Schiffen im Freibad war im Hallenbad richtig Aktion angesagt. Die DLRG Heiligenhaus hat zusammen mit dem Eventteam NRW einen Actiontag veranstaltet. Das Eventteam unterstützt Ortsgruppen bei bestimmten Veranstaltungen mit Material und Unterhaltungsprogramm und das ungefähr sechs bis zehn Mal jährlich. Der Actionday im Heljensbad sollte ursprünglich auch mit einer großen Hüpfburg und anderen Spielen im Freibad stattfinden und hätte die Modellbauer gut ergänzt, allerdings machte das Wetter einen Strich durch diese Rechnung. „Den Actiontag machen wir zur Eröffnung der Badsaison“, erzählt Hans-Peter Endl, der erste Vorsitzende des DLRG Heiligenhaus.

Spaßige Spiele ohne viel Aufwand

So fand dieser also im Hallenbad statt. Beispielsweise konnten die Kinder, und natürlich auch Erwachsenen, versuchen, möglichst weit über eine Matte zu laufen, die auf dem Wasser lag. „Gleich machen wir mit den Kindern noch Turmklettern, wo sie sich mit Hilfe eines Seils an dem Dreimeterbrett hochziehen sollen. Danach habe ich noch eine Lappenschlacht geplant, wobei wir Lappen mit Wasser vollsaugen und uns dann damit gegenseitig abwerfen“, berichtet Simone Vogt von dem Eventteam.

>>> KONTAKT ZU DEN MODELLBAUERN

  • Wer selber Spaß am Modellbau hat, kann Kontakt zur Modellbaugemeinschaft Stauteich Heiligenhaus (MSH) aufnehmen. Pressesprecher Peter Janutta beantwortet gerne Fragen zur Mitgliedschaft, Infos gibt es unter msh-heiligenhaus.de. Sonntags ist der Verein auch am Stauteich.
  • Nicht nur Erwachsene, auch Kinder sind natürlich willkommen beim Verein. Es gibt auch einen eigenen Jugendraum.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik