Corona

Heiligenhaus: Neuer Corona-Fall nicht in Familienzentrum

Derzeit sind in Heiligenhaus zwei Personen mit einer Corona-Ansteckung gemeldet (Symbolbild).

Derzeit sind in Heiligenhaus zwei Personen mit einer Corona-Ansteckung gemeldet (Symbolbild).

Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Heiligenhaus.  Der zweite aktuelle Corona-Fall in Heiligenhaus betrifft nicht das Familienzentrum Löwenzahn. Dort war zuvor eine Infektion gemeldet worden.

Der am Wochenende bekannt gewordene, zweite aktuelle Corona-Fall in Heiligenhaus steht nicht in Zusammenhang mit der am Freitag gemeldeten Corona-Infektion bei einer Mitarbeiterin des städtischen Familienzentrums Löwenzahn in der Unterilp. Das teilte Sozialdezernent Thomas Langmesser auf Anfrage mit. Wo der weitere Fall aufgetreten sei, sei noch nicht mitgeteilt worden. Am Montag wurde keine weitere Ansteckung in der Stadt gemeldet.

Auch Risikopersonen bleiben zuhause

Wegen des Corona-Falls der Löwenzahn-Mitarbeiterin musste die Gruppe, in der sie tätig war, geschlossen werden – 21 Kinder sind nun in Quarantäne. Alle Risikopersonen aus der Einrichtung würden nun auch zuhause bleiben, schilderte Langmesser weiter. Dennoch sei die Versorgung der übrigen Gruppen mit 76 Kindern derzeit gewährleistet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben