Weitschaft

Heiligenhaus: Kiekert peilt eine Umsatzverdoppelung an

Der neue Kiekert-Vorstand hat viel vor, hier Carsten Brinkmeier, Jan Henrik Mönnekemeyer, Jérôme Debreu, Chloe Lee, Klaus Hense, Philip Scott.

Der neue Kiekert-Vorstand hat viel vor, hier Carsten Brinkmeier, Jan Henrik Mönnekemeyer, Jérôme Debreu, Chloe Lee, Klaus Hense, Philip Scott.

Foto: Kiekert

Heiligenhaus.  Der neue Vorstandsvorsitzende von Kiekert, Jérôme Debreu, hat die Führungsetage neu aufgestellt. Ziel des Zulieferers sei eine Umsatzverdoppelung.

In der Führungsetage bei Kiekert hat es viele Änderungen gegeben, teilt der Autozulieferer mit: Nachdem Jérôme Debreu im Juli dieses Jahres wie berichtet zum Vorstandsvorsitzenden berufen wurde, habe sich das Heiligenhauser Traditionsunternehmen neben dem ehemaligen CEO unmittelbar von drei Mitgliedern der Geschäftsleitung getrennt. „Diese zwingend notwendigen Personalentscheidungen habe ich getroffen, um einen klaren und spürbaren Kurswechsel zu vollziehen. Ein wesentlicher Teil der Reorganisation“, so Debreu.

Fünfköpfiges Team ist in Heiligenhaus am Start

Mit einem nunmehr fünfköpfigen Executive Committee, das global alle Bereiche des Unternehmens abdecke, habe er das Führungsgremium deutlich umstrukturiert. „Mir war es wichtig, Silos abzubauen und auf erfahrene und zuverlässige Führungspersönlichkeiten und Teamplayer an der Spitze des Unternehmens zu setzen. Gerade in der aktuell angespannten Phase unserer Industrie ist ein zuverlässiges Team, das schnell, präzise und kompetent agiert, von unschätzbarem Wert“, führt der gebürtige Franzose aus.

https://www.waz.de/staedte/heiligenhaus/kiekert-wie-alles-begann-id211363177.htmlDas Executive Committee besteht aus Carsten Brinkmeier, Jan Henrik Mönnekemeyer, Chloe Lee, Klaus Hense und Philip Scott. „Mit diesem Quintett setzen wir langfristige Strategien um, um das profitable Wachstum der Kiekert AG voranzutreiben und den Umsatz zu verdoppeln. Ich freue mich sehr auf die Arbeit, die vor meinem Führungsteam und mir liegt“, sagt Debreu abschließend.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Heiligenhaus

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben