Unfall

Heiligenhaus: Junge Fahrer überschlagen sich mit ihrem Auto

Nahe der Hofermühle sind zwei junge Autofahrer aus Heiligenhaus verunglückt. Sie kamen mit leichten Verletzungen davon.

Nahe der Hofermühle sind zwei junge Autofahrer aus Heiligenhaus verunglückt. Sie kamen mit leichten Verletzungen davon.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Heiligenhaus.  Zwei junge Autofahrer sind bei einem Unfall in Heiligenhaus leicht verletzt worden. Der Fahrer hatte möglicherweise Alkohol getrunken.

Auf dem Angerweg sind am Samstag, 11. April, zwei junge Heiligenhauser mit ihrem Auto verunglückt. Gegen Mitternacht fuhr der 19-Jährige Fahrer mit seinem Ford in Richtung Hofermühle. In Höhe der Einmündung Kloster verlor er „vermutlich auf Grund unangepasster Geschwindigkeit“, wie es im Polizeibericht heißt, die Kontrolle über seinen Wagen. Der Ford begann zu schlingern, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Sowohl der Fahrer als auch sein ebenfalls 19-Jähriger Beifahrer befreiten sich leicht verletzt aus eigener Kraft aus dem Auto.

Während der Unfallaufnahme rochen die Polizisten Alkoholin der Atemluft des Fahrers. Er habe nach dem Unfall etwas getrunken, um sich zu beruhigen, gab der junge Mann den Beamten gegenüber an. Die wiederum ließen den 19-Jährigen einen Alkoholtest machen, der einen Wert von ca. 1,04 Promille ergab. Der Fahrer musste daraufhin zwei Blutproben abgeben und die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. ein örtliches Unternehmen schleppte den Ford, laut Polizei beläuft sich der Sachschaden auf eine kleinere vierstellige Summe.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben