Bildung

Heiligenhaus: Abitur – und wie geht´s jetzt weiter?

Ende Juni haben 57 Gesamtschüler ihre Abizeugnisse erhalten.

Ende Juni haben 57 Gesamtschüler ihre Abizeugnisse erhalten.

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Heiligenhaus.  154 Schüler haben in diesem Jahr in Heiligenhaus ihr Abi gemacht. Aber nicht für jeden von ihnen folgt nahtlos ein Studium oder eine Ausbildung.

Ob Work-And-Travel in Australien, Teilzeitjob an der Kasse eines Discounters oder Praktikum im Kindergarten - viele Abiturienten nutzen die Zeit zwischen Schulabschluss und Studium oder Ausbildungsbeginn, um Geld zu verdienen oder Erfahrungen zu sammeln.

Yoga-Ausbildung bis zum Studium

Lena (18) hat in diesem besonderen Frühsommer 2020 ihr Abi am Immanuel-Kant-Gymnasium gemacht, ab dem Wintersemester 20/21 will sie Grundschullehramt an der Universität Duisburg Essen in Essen studieren. „Die ersten Vorlesungen beginnen erst am zweiten November, wodurch ich auch jetzt noch eine Menge Zeit habe und derzeit eine zweimonatige Ausbildung zur Yogalehrerin mache“, erzählt die junge Heiligenhauserin – durch den ganzen Schulstress habe sie bewusst nach einen Ausgleich gesucht, durch ihre Mutter sei sie auf Yoga gestoßen. „Meine Mama hat mich mal mit dorthin genommen und ihre Lehrerin hat mir später angeboten, mich auszubilden“, erinnert sich die 18-Jährige.

Onlineschulung über indische Kultur

Lenas Ausbildung findet momentan online statt und besteht aus einem richtigen Stundenplan, der sich über den ganzen Morgen und Mittag erstreckt, sie lernt viel über Meditation, Yogaübungen, Lehrmethoden, spirituelles Wissen über die indische Kultur und sogar über die Anatomie des menschlichen Körpers. Später, nach ihrem Studium, so plant Lena, möchte sie eventuell Kinder-Yogakurse in der Grundschule anbieten.

Freiwilliges Soziales Jahr an Förderschule

Marcel, ebenfalls gerade volljährig, möchte einen ganz ähnlichen Beruf ergreifen: Der Abiturient will Sonderpädagogik auf Lehramt studieren und im Anschluss an einer Förderschule unterrichten. Bis zu seinem Studium macht er ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Helen-Keller-Schule in Ratingen, einer Förderschule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung. „Meine Aufgaben bestehen darin, die Kinder durch den Tag zu begleiten und die Lehrer bei verschiedensten Dingen zu unterstützen“, erzählt Marcel, der selbst eine Schwester mit handicap hat.

Traumberuf Schreinerin

Auch die Heiligenhauserin Sara hat in diesem Jahr ihr Abi am IKG gemacht. Für sie steht absolut fest: Ihr Traumberuf ist Schreinerin. „Ich habe mal ein Praktikum während der Schulzeit gemacht, das war super“, erzählt die junge Frau. In diesem Jahr hat sie allerdings keinen Ausbildungsplatz gefunden, nun überbrückt Sara die Zeit mit Minijobs, unter anderem putzt sie gegen ein kleines Taschengeld bei ihrer Oma. „Ärgerlich ist, dass die großen Discounter nur Studenten einstellen und es im Moment coronabedingt kaum Jobs im Gastronomiebereich gibt“, hat die Abiturientin festgestellt.

Freiwilliger Wehrdienst bei der Bundeswehr

Aaron dagegen schlägt eine komplett andere Richtung. Der ebenfalls 18-Jährige macht seit diesem Monat einen freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr, insgesamt wird er zwölf Monate lang bei dem Bund arbeiten. „In den ersten drei Monaten absolviere ich die allgemeine Grundausbildung, in der ich grundsätzlich zum Soldaten ausgebildet werde“, berichtet Aaron. Die folgenden neun Monate zieht Aaron nach Freyung in Bayern, wo er als freiwilliger Wehrdienstleistender tätig sein wird.

Erfahrungen fürs Leben

Auch seine älteren Geschwister haben nach ihren Schulabschlüssen erst einmal diesen Weg eingeschlagen. „Sie haben mir erzählt, dass sie dadurch wertvolle Erfahrungen fürs Leben gesammelt haben, das hat mich überzeugt, das dann auch zu machen“, erinnert sich Aaron.

Duales Studium bei der Polizei

Nach dem Wehrdienst möchte der junge Mann in den gehobenen Dienst zur Polizei. Die duale Ausbildung besteht aus einem Studium an der Polizeihochschule und der Praxisausbildung auf den Wachen und dauert drei Jahre.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben