Polizei

Gleich zwei Unfallfluchten in Heiligenhaus

Die Heiligenhauser Polizei sucht nach Unfallbeteiligten.

Die Heiligenhauser Polizei sucht nach Unfallbeteiligten.

Foto: Oliver Mengedoht / Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Heiligenhaus.  In gleich zwei Fällen sucht die Heiligenhauser Polizei nach Unfallbeteiligten. Sachdienliche Hinweise werden jederzeit entgegengenommen.

In gleich zwei Fällen sucht die Polizei Heiligenhaus nach Unfallbeteiligten. In einem Fall soll ein LKW-Fahrer, der mit seinem weißen LKW in Höhe der Einmündung zur Rheinlandstraße plötzlich rückwärts fuhr, die Front eines abbiegenden VW Tiguan touchiert und sich vom Unfallort entfernt haben, ohne sich um den Schaden zu kümmern. An dem Auto entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Größerer Schaden als angenommen

Im anderen Fall ereignete sich am Donnerstagabend, 6. Februar, gegen 22.20 Uhr auf der Höseler Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein brauner PKW BMW der X-Serie einen schwarzen BMW der 3er Serie touchierte, der auf der rechten Spur neben dem SUV fuhr. Zwar stoppten beide Fahrzeugführer ihre Wagen und es kam zu einem kurzen Gespräch, nicht aber zum Austausch von Kontaktdaten oder zu einer Unfallaufnahme. Erst kurze Zeit später stellte der Fahrer des 3er BMW bei genauer Betrachtungen einen doch größeren Schaden fest, der auf rund 700 Euro geschätzt wird. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer des braunen BMW X. E soll etwa 80 Jahre alt, groß und schlank sein, einen weißen Bart und eine Brille mit dünnem Drahtgestell tragen. Am Unfallabend trug er einen langen schwarzen Mantel, einen Hut und benutzte einen Gehstock. Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus unter 02056 / 9312-6150 entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben