Schulweg

Trotz Regens: Aktionstag „Kommt zu Fuß zur Schule“ kam an

Jede Menge Kinder beteiligten sich an dem Aktionstag der Tersteegen-Grundschule. Auch Eltern, Lehrerinnen, Erzieherinnen und Bezirkspolizist Heinz Keller waren dabei.

Jede Menge Kinder beteiligten sich an dem Aktionstag der Tersteegen-Grundschule. Auch Eltern, Lehrerinnen, Erzieherinnen und Bezirkspolizist Heinz Keller waren dabei.

Foto: Tersteegen-Schule

Heiligenhaus.  Die Tersteegen-Schule in Hetterscheidt hatte zum Aktionstag „Kommt zu Fuß zur Schule“ aufgerufen. Die Resonanz war gut. Nun ist Weiteres geplant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wind und Wetter trotzten Kinder der Tersteegen-Grundschule sowie der Kita Hetterscheidt am Montag bei ihrem Aktionstag „Kommt zu Fuß zur Schule“. Denn obwohl es heftig regnete, trafen sich 30 Kinder und 15 Erwachsene (darunter Eltern) um 7.40 Uhr an der Haltestelle „Otterbeck“ vor dem Real-Markt und liefen anschließend zur Schule beziehungsweise zum Kindergarten. Auch Lehrerinnen und Erzieherinnen waren dabei, Bezirkspolizist Heinz Keller begleitete den Tross.

Bewegung ist gut für den Körper

Bei dem Aktionstag des bundesweiten Aktionsbündnisses „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“. sollen Kinder animiert werden, künftig zu Fuß zur Schule zu gehen. Die regelmäßige Bewegung sei gut für den Körper, zudem würden die Kleinen lernen, sich selbstständig im Verkehr zu bewegen, so die Veranstalter.

Der gemeinsame Fußmarsch am Montag soll auch keine einmalige Sache bleiben: Wie die Tersteegen-Schule mitteilte, startet nun jeden Tag ein „Laufteam“ mit einigen Eltern um 7.40 Uhr von der Haltestelle „Otterbeck“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben