Verkehr

Deges bietet wieder Sprechstunde zum A44-Lückenschluss an

Von der Hofermühle bis Hetterscheidt ist die A44 nun durchgebaut – doch der Lückenschluss zur A3 lässt auf sich warten.

Von der Hofermühle bis Hetterscheidt ist die A44 nun durchgebaut – doch der Lückenschluss zur A3 lässt auf sich warten.

Foto: Hans Blossey

Heiligenhaus.  Am 24. Juli gibt es in Heiligenhaus die nächste Sprechstunde zum Lückenschluss der A44. Diese findet statt im neuen Büro der Deges.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bürgersprechstunden zum Lückenschluss der Autobahn A 44 zwischen dem Autobahnkreuz Ratingen-Ost und der Anschlussstelle Heiligenhaus werden ab Juli in dem neuen Baubüro der Deges-Bauoberleitung/Bauüberwachung, Hauptstraße 51, ausgerichtet. Bürger können ihre Anliegen und Fragen persönlich mit den Experten der Deges (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) in der nächsten Sprechstunde am Mittwoch, 24. Juli, von 17 bis 18 Uhr besprechen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Reduziertes Programm in den Ferien

Während den Sommerferien bietet die Deges einmal im Monat eine Sprechstunde an, ab September finden die Termine wieder im gewohnten Zwei-Wochen-Rhythmus statt. Alle weiteren Termine sind: 21. August, 4. September, 18. September, jeweils 17 bis 18 Uhr. Darüber hinaus steht allen Interessierten das Bürgertelefon unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 5895 2479 sieben Tage die Woche von 8 bis 20 Uhr zur Verfügung. Über das Kontaktformular auf der Projektwebseite nrw.deges.de können auch Hinweise und Fragen übermittelt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben