Stadtmarketing-Aktion

Bücherflohmarkt steigt jetzt - mit Hilfe von allen Seiten

Thomas Karrenberg, Ruth Ortlinghaus (Mitte) und Annelie Heinisch freuen sich schon auf den Bücherflohmarkt am Wochenende.

Thomas Karrenberg, Ruth Ortlinghaus (Mitte) und Annelie Heinisch freuen sich schon auf den Bücherflohmarkt am Wochenende.

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Der Bücherflohmarkt in Heiligenhaus steht am Wochenende an. Dabei arbeiteten viele Ehrenamtliche zusammen. Bücher lagern nun im Rathaus-Center.

Wenn der nächste Bücherflohmarkt an diesem Wochenende im Rathaus-Center beziehungsweise vor dem Rathaus stattfindet, haben es die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Stadtmarketing nicht mehr so weit mit ihren antiquarischen Schätzchen. Denn nachdem das Lager der Spedition Eischeid am Panoramaradweg nicht mehr zur Verfügung stand, wurden die 18.000 bis 20.000 Bücher zunächst in einem ehemaligen Supermarkt im Nonnenbruch gelagert. Das hat sich geändert: Jetzt freut sich Ruth Ortlinghaus, die Sprecherin des Stadtmarketing-Arbeitskreises Kultur und Gesellschaft, dass die Räumlichkeiten des früheren Job-Centers am Rathaus als Lager genutzt werden dürfen.

So sagt sie: „Annelie Heinisch, die Sprecherin des Arbeitskreises Handel, hat das mit dem Eigentümer des Rathaus-Centers, Dr. Dietmar Klein, vermittelt.“ Wie bei so vielen Aktionen im Stadtmarketing, arbeiten die einzelnen Arbeitskreise dabei Hand in Hand. Denn: „Wir wollten den hinteren Bereich des Centers mehr in den Fokus rücken, so kam diese Lösung zustande“, so Annelie Heinisch. Und „Dr. Klein hat uns die Räume mietfrei, aber nicht ganz ohne Kosten mit einem richtigen Vertrag überlassen.“

Am Montag seien nun alle Bücher ins Rathaus-Center transportiert worden. Unterstützung habe auch Thomas Karrenberg, Sprecher des Arbeitskreises Gastronomie, geliefert. Und: „Die Sprecherin des Arbeitskreises Handwerk, Isabell Fechner-Müller, hat auch noch kurzfristig ein passendes Plakat für die Eingangstür gestaltet und angebracht. Das ist eine tolle Zusammenarbeit, ohne die wir das alles nicht hingekriegt hätten.“

Bücher wecken schon das Interessevon Neugierigen

Die vielen Bücher im Schaufenster wecken auch bereits das Interesse bei den Passanten. Hinzu kommt bald ein kleines Lesezimmer, das auch mit ausgesuchten antiken Möbel bestückt wird, die erworben werden können. Weitere Hilfe kommt von der Schuhhändlerin Giesela Dornemann, die nach Schließung ihres Geschäftes Regale zur Verfügung stellen wird.

Der Bücherflohmarkt selbst findet nun diesen Samstag (12. Oktober) von 10 bis 16 Uhr im Rathaus-Innenhof und tags drauf am Sonntag in der Zeit von 11 bis 17 Uhr auf dem Rathausplatz statt: Dazu Ruth Ortlinghaus: „Es ist alles an Büchern da, was man sich denken kann. Dazu kann man sich mit Kaffee, Sekt, Waffeln und Kuchen stärken. Es wird auch Musik geben, aber das ist eine Überraschung.“ Die Organisatoren hoffen nun auf viele Einnahmen, denn im kommenden Jahr steht ein Jubiläum an: „Das Stadtmarketing Heiligenhaus, das von Ehrenamtlichen getragen wird, wird dann 25 Jahre alt.“ Selbstverständlich wird das Ereignis groß gefeiert, die Heiligenhauser sollen sich überraschen lassen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben