Finanzen

Bei der Sparkasse laufen die Bankgeschäfte jetzt per Telefon

„Das ist die Zukunft“, sagt die Bankkauffrau Susanne Neuhäuser, die zum neuen Team in Mettmann gehört.

„Das ist die Zukunft“, sagt die Bankkauffrau Susanne Neuhäuser, die zum neuen Team in Mettmann gehört.

Foto: Ulrich Bangert

Mettmann.   Die Kreissparkasse Düsseldorf hat eine Direkt-Filiale in Mettmann eröffnet, die andere Filialen ergänzt. Sie ist auch für Heiligenhaus zuständig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kreissparkasse Düsseldorf hat jetzt darauf reagiert, dass immer weniger Menschen zu ihnen in die Geschäftsstellen kommen und beschreitet nun neue Wege: Sie hat eine Filiale eröffnet, in der sich die Mitarbeiter ausschließlich telefonisch oder per Mail um die Anliegen und Bankgeschäfte der Kunden kümmern. Diese sogenannte Direkt-Filiale sitzt in Mettmann, ist aber auch für Heiligenhaus, Erkrath, Wülfrath und Düsseldorf zuständig.

Sieben extra geschulte Bankkaufleute nehmen alle Telefonate der Geschäftsstellen, der Bereichsdirektionen und der Düsseldorfer Hauptstelle an. Ersetzen soll die Direkt-Filiale andere Filialen jedoch nicht, betont Filialleiter Peter Pilgrim. Sie sei ein zusätzliches Angebot, „das die Kunden von der Sparkasse erwarten“ und sie sei mehr als nur ein Call Center. „Wir möchten unserem Kunden seinen Wunsch erfüllen, möglichst bis zum Ende.“

Gut 80 Aufgaben könne man mit den Kolleginnen und Kollegen jetzt am Telefon erledigen, etwa Überweisungen tätigen, Daueraufträge anlegen oder Kreditkarten sperren, zudem gibt es Unterstützung beim Online-Banking. Sofern man einige Sicherheitsfragen beantworten kann, um sich auszuweisen. Bei manchen Anliegen sei aber weiterhin ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht wichtig: „Niemand kauft ein Haus am Telefon.“

Gut 700 Telefonanrufe gehen täglich ein

Bankkauffrau Susanne Neuhäuser ist von der Direkt-Filiale überzeugt: „Das ist die Zukunft.“ Täglich nimmt sie mit ihren Kollegen gut 700 Anrufe an. „Ich hätte vorher nicht gedacht, dass es so viele sind. Es klingelt ständig. Aber ich finde es spannend, eine Abteilung von null aufzubauen. Ich bin hier sehr zufrieden“, sagt die 26-Jährige, die sich wie die übrigen Mitarbeiter intern aus einer Geschäftsstelle gezielt für die Direkt-Filiale beworben hat. Die Arbeitsplätze seien speziell für die neuen Aufgaben ausgestattet, sagt Peter Pilgrim. So gebe es Stellwände und Schallschutz, die gewährleisten, dass alle Mitarbeiter ungestört telefonieren können, zudem sind die Schreibtische höhenverstellbar.

Zwei weitere Bankkaufleute werden demnächst das Team von Peter Pilgrim verstärken, und es gibt auf der Etage noch leere Büros, die der Direkt-Filiale erlauben, noch weiter zu wachsen. Künftig sollen dort nämlich auch alle Mails und Faxe an die Kreissparkasse bearbeitet werden.

Das Team arbeitet in einem Dreischichtenmodell

Die Nachfrage sei groß, sagt die stellvertretende Filialleiterin Christina Beyer, und die Kunden würden das neue Angebot sehr gut annehmen. „Viele geben ihrer Freude Ausdruck, dass es uns gibt.“ Man werde von ihnen außerdem am Telefon viel häufiger für seine Hilfe gelobt, als an einem Schalter. Natürlich gebe es aber auch Kritik, so komme etwa der Vorwurf, dass die Leitungen alle oft belegt seien. „Der Vormittag ist total ausgelastet“, bestätigt Peter Pilgrim. Dabei ist die Direkt-Filiale montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr besetzt, das Team hat dafür ein Dreischichtenmodell eingeführt – und außerhalb der Geschäftszeiten laufe immer ein Anrufbeantworter.

Peter Pilgrim und seine Kollegen sind davon überzeugt, dass sich die Direkt-Filiale dauerhaft etablieren wird. „Geld telefonisch auszuzahlen, ist schwierig, aber alles andere versuchen wir möglich zu machen.“ Das komme gut bei den Sparkassenkunden an und sei für sie sehr bequem.

>>> Mitarbeiter aller 17 Standorte sollen entlastet werden

  • Die Direkt-Filiale der Kreissparkasse Düsselfdorf sitzt in Mettmann, Am Rathaus 1-3 und will die Mitarbeiter in den 17 vorhandenen Standorten in Heiligenhaus, Düsseldorf, Erkrath, Mettmann und Wülfrath entlasten.
  • Erreichbar ist sie unter 0211/ 873-0 und per Mail unter info@kreissparkasse-duesseldorf.de; Infos auf www.kreissparkasse-duesseldorf.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben