Unfall

Auto überschlägt sich auf Ratinger Straße

Der junge Fahrer wurde nur leicht verletzt, der Mazda ist Totalschaden

Der junge Fahrer wurde nur leicht verletzt, der Mazda ist Totalschaden

Foto: Kreispolizei Mettmann

Heiligenhaus.  Ein Heiligenhauser hatte am frühen Donnerstagmorgen offensichtlich jede Menge Schutzengel. Bei einem schweren Unfall wurde er nur leicht verletzt.

Am frühen Donnerstagmorgen, 24. September, gegen 0.40 Uhr, sind die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Unfall auf der Ratinger Straße gerufen worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich dort ein Auto überschlagen, nachdem es von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Verkehrsschild sowie drei Betonklötzen zusammengeprallt war. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte hatte sich der 21-jährige Fahrer selbst aus dem Fahrzeug befreien können, der junge Mann wurde nur leicht verletzt und konnte nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden. Bei seiner Vernehmung gab der Heiligenhauser an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum ergaben sich nicht. Die Feuerwehr sicherte das Unfallfahrzeug (Totalschaden) und unterstützte die Polizei bei der Durchführung der Unfallaufnahme. Nach zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr Heiligenhaus und der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus waren mit Rund 25 Kräften im Einsatz.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben