Heiligenhaus. Das „Grundgerüst“ für das neue Einkaufszentrum steht – nun kommen die weiteren Arbeiten dran. Bis zur Eröffnung soll es nicht mehr lange dauern

Als Bürgermeister Michael Beck im vergangenen Juni den Spatenstich für das Nahversorgungszentrum setzte, da war immer noch ein wenig Phantasie gefragt: Und zwar, um sich vorzustellen, dass nach den jahrelangen Verzögerungen tatsächlich auf der ehemaligen Hitzbleck-Brache bald ein neues Einkaufszentrum stehen würde. Mittlerweile ist deutlich weniger Vorstellungskraft vonnöten: Der Bau geht mit zügigen Schritten voran.