KAM

Von Straußenburger bis Rauchlachs auf dem Kirchplatz

Wieder dabei: Die Sokolata Tarte vom Restaurant Poseidon.

Wieder dabei: Die Sokolata Tarte vom Restaurant Poseidon.

Foto: Fischer / FUNKE Foto Services

Hattingen.   Der Kulinarische Altstadtmarkt in Hattingen wartet mit abwechslungsreichen Gerichten auf. Es gibt klassische Rezepte und Ausgefallenes.

Die Gastronomen warten beim Kulinarischen Altstadtmarkt (KAM) wieder mit traditionellen und auch ungewöhnlichen Speisen auf.

Straußenburger und Spargel im Bierteig

Das Gasthaus Weiß entführt nach Südafrika mit dem Mini-Straußenburger. Alternativ gibt es Ente mit Backpflaumensoße oder im Bierteig gebackener Spargel.

Am Stand von Haus Kemnade gibt es unter anderem Antipasti, Cannelloni vom Wildschwein, angebratenen Thunfisch im Sesammantel oder Scampi und Pute mit Kokos-Curry-Soße.

Gebackener Käse und Königsberger Klopse

Das Restaurant Poseidon bietet neben gebackenem Käse mit Honigsenf auch gebratene Gambas mit Bavette-Nudeln, Pesto und Salsa oder Buntbarsch aus dem Ofen.

Klassisch geht es bei Diergardts Königsberger Klopsen zu, ausgefallener ist das US-Beef mit Linsen und Pfifferlingen und Burrata mit Gurken, Wassermelone und Zitrone.

Wild und Rauchlachs

Unter anderem mit Wild will An de Krüpe überzeugen – mit Maultaschen von der Rehschulter oder einem Wildteller.

Mit Rauchlachs mit Reibekuchen, Pfifferling-Champignon-Ragout und Schnitzel vom Eichelschweinfilet will Eggers jedem etwas bieten.

Dazu bieten alle verführerische Nachspeisen an.

Rezepte zum Nachkochen

Übrigens: Jeweils eines der Gerichte können Besucher nachkochen. In der Broschüre zum KAM verrät jedes Haus ein Rezept.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben