Sportpauschale

Vier Sportvereine aus Sprockhövel bekommen Landesförderung

Kai Vogel vom SC Obersprockhövel am vergangenen Sonntag auf dem heimischen Kunstrasenplatz im Spiel gegen den SV Brilon.

Kai Vogel vom SC Obersprockhövel am vergangenen Sonntag auf dem heimischen Kunstrasenplatz im Spiel gegen den SV Brilon.

Foto: Walter Fischer / FUNKE Foto Services

Sprockhövel.  Vier Sportvereine aus Sprockhövel bekommen Zuschüsse aus der Sportpauschale. Wie die verteilt werden, darüber informiert die ZGS.

Abschließend hat der Betriebsausschuss über die Verwendung der Sportpauschale für das nächste Jahr entschieden. Begünstigte sind demnach die Vereine SC Obersprockhövel, der VfL Gennebreck, die TSG Sprockhövel und die TG Hiddinghausen.

ZGS verwaltet 80.000 Euro Landesmittel für die Vereine

Den WAZ-Newsletter für Sprockhövel abonnieren - So geht sRund 80.000 Euro sind es, die Sprockhövel vom Land NRW als Sportpauschale überwiesen bekommt. „Maßgabe ist, dass die Stadt die baulichen Projekte der Vereine in ihrem Beritt mit diesem Geld fördert“, berichtet Ralph Holtze. Der Chef der Zentralen Gebäudebewirtschaftung (ZGS) ist bei diesem Thema im Boot, weil die Stadt wiederum die Landesmittel an die ZGS weiterreicht, da es in der Regel bauliche Dinge sind, die die Vereine gefördert haben möchten.

Keine Wunschbeträge für irgendwas

„Meist handelt es sich um Instandhaltungen, Neubauten oder Erweiterungen von Gebäuden oder Anlagen“, sagt Holtze. Dabei können die Sprockhöveler Vereine nicht einfach Wunschbeträge für irgendwas vortragen, „alles muss projektbezogen sein“, führt Holtze aus. Der Arbeitskreis Sport/Freizeit hat sich mit den Anträgen der vier in diesem Jahr vorstellig gewordenen Vereine befasst und ein Votum an den Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit gegeben, der es an den Betriebsausschuss zum Beschluss weitergereicht hat.

51.000 Euro werden ausgezahlt

Der Antrag des SC Obersprockhövel bezieht sich auf seinen Kunstrasenplatz, für den der Verein seinerzeit ein Darlehen aufgenommen hat und für dessen Tilgung die ZGS nun über die Sportpauschale mit der Restsumme in Höhe von 19.000 Euro beiträgt. Der VfL Gennebreck bekommt 8000 Euro für die Erneuerung der Flutlichtanlage mit der Umstellung auf LED-Beleuchtung. Die TSG Sprockhövel bekommt für die Erneuerung der Fassade am GuFit 9000 Euro und die TG Hiddinghausen 15.000 Euro für die Errichtung von Allwetter-Tennisplätzen.

Rest wird in städtische Sportanlagen investiert

Zusammen sind das 51.000 Euro, die die ZGS an die vier Sportvereine weiterreicht. Und die restlichen fast 30.000 Euro aus der Sportpauschale des Landes NRW? „Die werden in die städtischen Sportanlagen investiert, die ja auch von vielen Sportvereinen in unserer Stadt genutzt werden“, sagt Holtze. Nachzulesen sei dies im jeweiligen Wirtschaftsplan der ZGS.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben