Bürgerservice

Stadt Hattingen startet den digitalen Mängelmelder

Über den neuen Mängelmelder können Bürger der Stadt Hattingen online zum Beispiel auch defekte Parkscheinautomaten melden.

Über den neuen Mängelmelder können Bürger der Stadt Hattingen online zum Beispiel auch defekte Parkscheinautomaten melden.

Foto: Fischer, Archiv

Hattingen.   Im Internet können der Stadt Hattingen ab sofort zum Beispiel defekte Straßenbeleuchtung und wilde Müllkippen gemeldet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab sofort können die Hattinger Bürger ihre Anregungen und Beschwerden über den Mängelmelder loswerden. Dieser ist auf der Internetseite und im Serviceportal der Stadt Hattingen zu finden. So können zum Beispiel entdeckte Mängel im Stadtgebiet durch den zuständigen Fachbereich zügig beseitigt werden. „Das neue System ersetzt das mittlerweile technisch überholte bisherige Kommunikations- und Beschwerdemanagement. Jeder, der eine Anregung mit dem neuen Mängelmelder an die Stadtverwaltung geschickt hat, erhält eine Eingangsbestätigung und – wenn gewünscht - eine Antwort zur eingegangenen Meldung“, erklärt Frank Mielke, zuständig für Digitalisierung bei der Stadt Hattingen.

Neben dem Mängelmelder befinden sich im Serviceportal, das die Stadt vor einem Jahr eingeführt hat, rund 20 Onlineangebote. Einige Dienstleistungen sind reine „Hattinger“ Services, so zum Beispiel der Antrag auf Sperrmüllabholung, die Online-Teminvergabe für das Bürgerbüro oder die Möglichkeit einer Gewerbemeldung. Neu ist ab sofort die digitale An- und Abmeldung von Hunden. Vorgehalten werden im Serviceportal außerdem Dienstleistungen von anderen Behörden, unter anderem ein Antrag auf Punkteauskunft aus dem Fahreignungsregister oder ein Wohngeldrechner.

Beschwerden in neun Kategorien möglich

Und so funktioniert der Mängelmelder: Dort kann die Anregung oder Beschwerde einer der neun Kategorien – zum Beispiel Straßenbeleuchtung, Parkscheinautomaten, wilde Müllkippen – Parkscheinautomat zugeordnet und kurz beschrieben werden. Es besteht die Option, ein Foto mit Ortsangabe hinzuzufügen. Werden Meldungen mit dem Mobiltelefon direkt von der Mängelstelle abgesetzt, wird das Foto einer Adresse zugeordnet.

Ab Januar wird das Serviceportal im neuen Gewand im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis online gehen. Es werden dann weitere rund 20 Dienstleistungen in das Portal mit aufgenommen, hierunter auch Onlineangebote des Kreises.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben