Nahversorgung

Stadt Hattingen muss Anhörung zum Aldi-Bau wiederholen

Die Bauarbeiten an der neuen Filiale von Aldi in Winz-Baak können trotz eines Formfehlers der Bauverwaltung weiterlaufen.

Die Bauarbeiten an der neuen Filiale von Aldi in Winz-Baak können trotz eines Formfehlers der Bauverwaltung weiterlaufen.

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Hattingen.  Der Ablauf im Genehmigungsverfahren für den Aldi-Neubau in Winz-Baak war nicht korrekt. Die Bauarbeiten sind von der Wiederholung nicht betroffen

Der Bau der neuen Aldi-Filiale am alten Standort in Winz-Baak kann ungehindert weitergehen. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Wegen eines Formfehlers im Planfeststellungsverfahren muss die Stadt Hattingen die öffentliche Auslegung für das Bauvorhaben sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger noch einmal wiederholen.

Die öffentliche Auslegung der Pläne ist Teil des Genehmigungsverfahrens bei Bauvorhaben. Das geschieht in Papierform durch einen Aushang in der Bauverwaltung an der Hüttenstraße, aber auch im Internet. Bürger und Behörden können ihre Einwände gegen die Pläne dort auch gleich digital anmelden.

Die Bezirksregierung Arnsberg sieht einen „beachtlichen formellen Fehler“

In diesem Fall wurden im Beteiligungsportal jedoch nur der Planentwurf sowie die vorliegenden Gutachten eingestellt“, macht Baudezernent Jens Hendrix klar. „Die Begründung zur 60. Änderung des Flächennutzungsplanes war für die Öffentlichkeit und die Behörden nicht online abrufbar. Dies war zum Zeitpunkt des Feststellungsbeschlusses noch nicht bekannt.“

Die Bezirksregierung Arnsberg sieht in dem Vorgang einen „beachtlichen formellen Fehler“ und erteilt die erforderliche Genehmigung nicht.

Daher will die Stadt Hattingen den Feststellungsbeschluss aufheben und die öffentliche Auslegung sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wiederholen.

Anfang 2020 will Aldi den Bau fertig haben

„Die aktuelle Baumaßnahme ist davon nicht betroffen. Alles kann weiterlaufen wie geplant“, versichert Jens Hendrix. Aldi hat seine Filiale an der Wuppertaler Straße in Winz-Baak Ende April geschlossen und abgerissen. Der Verkauf läuft in einem Zelt weiter.

Am alten Filialstandort errichtet der Discounter einen Neubau mit nunmehr 1300 Quadratmetern Verkaufsfläche – deutlich größer also als die bisherigen 700 Quadratmeter. Die Zahl der Stellplätze soll auf 85 wachsen. Anfang 2020 will Aldi den Neubau in Winz-Baak fertig haben und den Betrieb dort wieder aufnehmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben