Lions Club

Sprockhövel: Verkauf für den Lions-Adventskalender gestartet

Manfred Gerhardt (rechts), Präsident des Lions Clubs Herbede-Sprockhövel, Ann Katrin Hölkeskamp und  Kai Kopperschläger stellen den neuen Adventskalender vor.

Manfred Gerhardt (rechts), Präsident des Lions Clubs Herbede-Sprockhövel, Ann Katrin Hölkeskamp und Kai Kopperschläger stellen den neuen Adventskalender vor.

Foto: LCHS

Sprockhövel.  2750 „Kalender zum Advent“ des Lions Club Herbede-Sprockhövel sind im Verkauf. Es winken in diesem Jahr Gewinne im Gesamtwert von rund 8000 Euro.

Der Adventskalender des Lions Clubs ist jetzt im Verkauft. 40 Sprockhöveler Geschäftsleute, Restaurants und Kreditinstitute haben Preise im Wert von diesmal rund 8000 Euro zur Verfügung gestellt und somit die Aktion ermöglicht. Der Kalender kostet fünf Euro.

Seit nunmehr 16 Jahren bringt das Hilfswerk des Lions Clubs Herbede-Sprockhövel seinen „Kalender zum Advent“ heraus. Hauptgewinn ist in diesem Jahr erneut eine Schiffsreise im Wert von 2000 Euro. Ziel der Aktion ist die Förderung der regionalen Jugendarbeit auf sozialem und kulturellem Gebiet.

Wo der Lions-Club Herbede-Sprockhövel hilft

„Da, wo das soziale System unseres Staates nicht oder nicht genügend helfen kann, versucht das Hilfswerk des Lions Clubs unterstützend einzugreifen“, erklärt Walter Wolf, der Sekretär des Lions Clubs, in einer Pressemitteilung. „So haben wir mit dem Reinerlös aus dem Kalenderverkauf auch in diesem Jahr wieder den seit vielen Jahren so beliebten Mitmach-Zirkus mit 80 Sprockhöveler Kindern, der leider der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist und im nächsten Jahr nachgeholt wird, den TV und TuS Haßlinghausen, eine Skifreizeit der Mathilde-Anneke-Schule, ein Kinderspielgerät für das Freibad Sprockhövel, das Haus am Quell, Aktivitäten im Rahmen von Lions International und eine Vielzahl anderer Projekte unterstützt.“

Die hierfür erforderlichen Mittel werden unter anderem durch den Verkauf der 2750 „Kalender zum Advent“ erzielt.

Hier können Sie den Lions-Kalender kaufen

Zum Preis von fünf Euro können die Kalender bei folgenden Verkaufsstellen erworben werden: AVU-Treffpunkt, Blumenhaus Teich, Brillen Brandes, Der Buchladen, Elektro Schöneborn, GuFit-TSG, Weinmühle, Lotto Eickermann, Bären-Apotheke, Rosen-Apotheke, Physiotherapie Vanderborcht, Raiffeisenmarkt Haßlinghausen, TV Hasslinghausen, Sandras Modique, Cafe Stolte und Wodantaler in Herzkamp. Verkaufsschluss ist der 30. November.

Mehr Nachrichten aus Sprockhövel und Hattingen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben