Pontonbrücke

Brücke zwischen Hattingen und Bochum wird erneut gesperrt

Die Bürgerinitiative „Pontonbrücke" regt Verbesserungen an.

Die Bürgerinitiative „Pontonbrücke" regt Verbesserungen an.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Hattingen/ Bochum.   Die Pontonbrücke zwischen Hattingen und Bochum wird erneut für einige Tage gesperrt. Grund sind Restarbeiten an der Verkabelung der Ampel.

Die Ampel der Pontonbrücke in Bochum-Dahlhausen muss wegen Restarbeiten an der Verkabelung am kommenden Sonntag, 30. Juni, um 23 Uhr abgeschaltet werden. Daher wird die Pontonbrücke für Autos und Krafträder ab diesem Zeitpunkt erneut gesperrt.

Die Sperrung wird voraussichtlich bis Mittwoch, 3. Juli, 6 Uhr andauern.

Bei den Restarbeiten handelt es sich um Arbeiten im Gleisbereich der Deutschen Bahn. Die Deutsche Bahn gibt Termine vor, daher konnten diese Arbeiten nicht im Zuge des Neubaus der Anlage erfolgen, teilen die Städte Bochum und Hattingen mit.

Die Lewacker Straße bleibt aus Linden kommend in Richtung Dahlhausen befahrbar. Es kann jedoch auch hier im Zuge von Restarbeiten an der Beschilderung zu Behinderungen kommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben