Corona-Pandemie

Neuer Corona-Höchststand in Sprockhövel

24 Menschen sind in Sprockhövel infiziert.

24 Menschen sind in Sprockhövel infiziert.

Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Sprockhövel.  24 Menschen in Sprockhövel haben sich bis Dienstagmorgen neu an Corona infiziert. Im Kreis ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 120,94 gestiegen.

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Dienstagmorgen für Sprockhövel drei bestätigte Corona-Fälle mehr als am Montag. Im Ennepe-Ruhr-Kreis ist die Zahl der Infektionen nach Angaben der lokalen Behörde innerhalb von 24 Stunden um 54 angestiegen (Stand Dienstag, 27. Oktober, 9 Uhr).

Kreis gilt weiterhin als Risikogebiet

Die Sieben-Tage-Inzidenz – die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner gerechnet – liegt im Kreisgebiet jetzt bei 120,94 (Vortag 114,47). Damit gilt der Ennepe-Ruhr-Kreis weiterhin als Risikogebiet. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 40 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung – vier von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, einer beatmet.

502 Personen im EN-Kreis sind aktuell erkrankt.

Die aktuell 502 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (7), Ennepetal (31), Gevelsberg (60), Hattingen (85), Herdecke (106), Schwelm (33), Sprockhövel (24), Wetter (37) und Witten (119).

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben