Radweg

Nach 40 Jahren Planung: Radweg durchs Deilbachtal eröffnet

Radfahrer fahren über die neue Brücke über den Deilbach.

Radfahrer fahren über die neue Brücke über den Deilbach.

Foto: Kerstin Kokoska

Hattingen.   Der neue Radweg durchs Deilbachtal wurde jetzt offiziell eröffnet. Die Verbindung führt von der Ruhr durchs Deilbachtal bis Nierenhof.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Von der Idee bis zur Fertigstellung sind rund 40 Jahre vergangen, wenn man den Beteiligten glauben darf. Der Rad- und Fußgängerweg-Abschnitt durchs Deilbachtal, der Essen mit Velbert verbindet und dabei auch über Hattinger Gebiet läuft, ist offiziell eröffnet worden. Schuld an der Verzögerung war eine Brücke.

Entstanden ist eine Route, die von der Ruhr direkt bis zum S-Bahnhof Nierenhof führt. Das Gelände der alten Ziegelei „Timpe“ direkt am Deilbach stellte eine entscheidende Hürde dar: Die Fläche gehört den Eigentümern der stillgelegten Ziegelei. Sie haben sich nach langen Verhandlungen darauf eingelassen, allen Nutzern ein Wegerecht einzuräumen – das musste vertraglich unter Dach und Fach gebracht werden. Schließlich sind drei Kommunen beteiligt – Essen, Velbert und Hattingen –, und der Ruhrverband sowie die Stadtwerke spielen auch noch eine Rolle.

Gutachten für Ziegelei-Gelände

„Wir haben 240 000 Euro in diese neue Brücke investiert“, erklärte Norbert Jardin, Technik-Vorstand des Ruhrverbandes. Erst die Brücke, deren bauliche Umsetzung sich technisch als anspruchsvoll erwies, machte die alte, langwierige Planung überflüssig – zwischenzeitlich hatte man überlegt, die Strecke um das Ziegelei-Gelände herumzuführen. Doch Hochwasser-Gefahren sowie Naturschutz-Rechte machten die Sache schwierig – und zogen die Planungen erneut in die Länge.

Und nicht zuletzt: Gutachter mussten zunächst prüfen, ob der Schornstein der Ziegelei, äußerlich gut erhalten, nicht übermorgen auseinanderfällt.

Ansonsten geht man davon aus, dass die Route von Essen bis Nierenhof sehr gut angenommen werden wird. Die Zahl der neugierigen Radler, die in den letzten Tagen die Eröffnung herbeisehnten und schon mal gucken kamen, spricht jedenfalls Bände.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben