NRW-Wahl 2022

Landtagswahl 2022 in Sprockhövel: Kandidaten, Zahlen, Fakten

| Lesedauer: 8 Minuten
NRW-Landtagswahlen 2022: Basiswissen auf einen Blick

NRW-Landtagswahlen 2022- Basiswissen auf einen Blick

Jede wahlberechtige Person hat zwei Stimmen: die Erststimme und die Zweitstimme. Wer welche Stimme bekommt, erklären wir im Video.

Beschreibung anzeigen

Sprockhövel.  Am 15. Mai 2022 sind NRW-Wahlen. Zwei Kandidaten aus Sprockhövel wollen für den Wahlkreis in den Landtag einziehen. So klappt die Briefwahl.

  • Welche Kandidaten stellen sich bei der Landtagswahl 2022 in Sprockhövel zur Wahl?
  • Wo und ab wann kann man in Sprockhövel wählen?
  • Wie funktioniert die Briefwahl?
  • Wie sahen die Ergebnisse in Sprockhövel bei der letzten Landtagswahl 2017 aus?
  • Informationen rund um die Landtagswahl in Sprockhövel finden Sie hier.

Am 15. Mai 2022 entscheidet sich bei der Landtagswahl auch in Sprockhövel, wer Nordrhein-Westfalen in den kommenden fünf Jahren regiert. Bei der Wahl zum 18. Landtag von NRW sind insgesamt 13,2 Millionen Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihre Stimme abzugeben – darunter rund 786.000 Erstwählende.

Wahlberechtigt in Sprockhövel sind alle deutschen Staatsbürger, die am Wahltag 18 Jahre alt sind, ihren Hauptwohnsitz in der Stadt haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. In Sprockhövel gemeldet sein müssen die Wahlberechtigten bis spätestens 29. April 2022.

Landtagswahl in Sprockhövel: Kandidaten im Wahlkreis

Bei der Landtagswahl werden entweder direkt im jeweiligen Wahllokal oder per Briefwahl zwei Stimmen abgegeben, die Erst- und die Zweitstimme. Die Erststimme entscheidet, welche Direktkandidaten aus dem jeweiligen Wahlkreis in den Landtag einziehen. Die Zweitstimme zählt für die jeweiligen Parteien und bestimmt damit am Ende die Sitzverteilung im 18. NRW-Landtag.

Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist in drei Wahlkreise mit den Nummern 104, 105 und 106 aufgeteilt und stellt 24 Direktkandidaten. Sprockhövel gehört neben Hattingen, Schwelm und Wetter zu Wahlkreis 105. NRW ist in insgesamt 128 Wahlkreise aufgeteilt. Zum ersten Mal errechnet sich die Verteilung der Wahlkreise nicht nach der Einwohnerzahl, sondern nach der Zahl der Wahlberechtigten. Das Landeswahlgesetz wurde dafür im Jahr 2020 geändert.

Als Direktkandidaten für die Landtagswahl 2022 in NRW gehen im Sprockhöveler Wahlkreis diese Politikerinnen und Politiker ins Rennen:

Landtagswahl 2022 im Wahlkreis 105 (Hattingen, Sprockhövel, Schwelm, Wetter)

Damit treten bei dieser Landtagswahl zwei Direktkandidaten aus Sprockhövel an.

Als weitere Bewerber aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, die keine Direktkandidaten sind, sondern über die Landesliste in das Düsseldorfer Parlament möchten, finden sich Thorsten Michaelis (Freie Wähler, Wetter/Ruhr, Platz 28), Dr. Susanne Ruff-Dietrich (Ökologisch-Demokratische Partei, Hattingen, Platz 11) und Ralf Otte (dieBasis, Schwelm, Platz 16). Welcher Listenplatz am Ende für den Einzug in den Landtag ausreichen wird, hängt von der Zahl der Zweitstimmen der jeweiligen Partei ab.

Zu den Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Landtagswahl 2022 in NRW:

Wahllokale und Briefwahl in Sprockhövel

In Sprockhövel stehen 20 Wahllokale in den Stimmbezirken zur Verfügung. Das jeweilige Wahllokal ist auf der Wahlbenachrichtigung vermerkt.

Das Briefwahlbüro befindet sich im Bürgerhaus Nord, Hauptstraße 6. Es ist seit dem 19. April von montags bis freitags 8 bis 12 Uhr und Montagnachmittag 13 bis 18 Uhr geöffnet. Dort können Briefwähler unter Vorlage ihrer Wahlbenachrichtigung und des Personalausweises oder Reisepasses direkt vor Ort wählen oder ihre Briefwahlunterlagen abholen. Schon am ersten Tag haben rund 2470 Wahlberechtigte von der Briefwahl Gebrauch gemacht.

Wege zur Briefwahl in Sprockhövel

Wer in den eigenen vier Wänden wählen möchte, kann einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen auch schon seit Samstag, 9. April, online auf der Seite der Stadt Sprockhövel (www.sprockhoevel.de/politik/briefwahl) beantragen. Es besteht auch die Möglichkeit, den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung zu nutzen, der direkt einen Teil der personenbezogenen Daten im Antrag vorausfüllt.

Briefwahlanträge können zudem per E-Mail an gestellt werden. Angegeben werden müssen Vor- und Zuname, Straße und Hausnummer und Geburtsdatum. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet sich ein Antrag, der per Post an die Stadt Sprockhövel, Rathausplatz 4 in 45549 Sprockhövel geschickt werden kann.

Bei schriftlicher Antragstellung und der Rücksendung der hellroten Wahlbriefe besteht die dringende Bitte, einen ausreichend großen Zeitpuffer für die postalische Zustellung zu beachten.

Wenn die Wahlbenachrichtigung fehlt

Die Wahlbenachrichtigungen werden bis zum 24. April zugestellt. Die Zustellung ist inzwischen fast abgeschlossen. Wer bis zum 24. April keine Benachrichtigung erhalten hat, sollte sich ab Montag, 25. April, im Wahlbüro der Stadt Sprockhövel unter 02339-917-255 oder per Mail an erkundigen, ob er in das Wählerverzeichnis eingetragen ist und in welchem Wahllokal er wählen kann.

Personen, die nicht in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, müssen beim Wahlbüro im Rathaus in Zimmer 1.25 Einspruch einlegen, wenn sie nicht Gefahr laufen wollen, das Wahlrecht nicht ausüben zu können. Das ist ausschließlich von Montag, 25. April bis Freitag, 29. April möglich.

Zu den Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Landtagswahl 2022 in NRW:

Das Bürgerbüro in Niedersprockhövel schließt in der Zeit vor der Wahl, ab 11. April 2022, und öffnet erst wieder am 17. Mai nach der Landtagswahl. Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros Haßlinghausen wurden ausgeweitet: Auch dienstags und donnerstags von 8 bis 12 Uhr sowie Donnerstagnachmittag von 13.30 bis 18 Uhr können Bürgerinnen und Bürger das Bürgerbüro in Haßlinghausen aufsuchen.

Weitere Texte zur NRW-Landtagswahl in Sprockhövel lesen Sie hier:

Wählen trotz Sehbehinderung

Bei der NRW-Landtagswahl am 15. Mai können blinde und hochgradig sehbehinderte Wahlberechtigte erneut spezielle Wahlschablonen sowie akustische Informationen nutzen. Zum einen ermöglicht es eine abgeschnittene Ecke, den Stimmzettel richtig in eine mit Löchern versehene Mappe einzulegen. Über die in Großdruck und Punktschrift angebrachte Nummerierung der Löcher können blinde und sehbehinderte Wahlberechtigte ihr Kreuz genau da machen, wo sie es möchten.

Die Hinweise darüber, welche Kandidaten oder Parteien sich „hinter welchem Loch verbergen“, sind über eine Telefonansage oder im Internet kostenlos abrufbar. Einzig die Wahlkreisnummer, die auf der Wahlbenachrichtigung zu finden ist, muss dafür angegeben werden. Um das Angebot zu nutzen, wählen Sehbehinderte Wahlberechtigte aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis die Telefonnummer 0800/00096710 oder rufen die Seite wahl.phonepublisher.com/public/wahlkreise.do auf.

Für Wahlberechtigte mit Sehverlust ist diese Wahlhilfe kostenlos. Wählerinnen und Wähler, die die Hilfen nutzen möchten, sollten diese möglichst frühzeitig anfordern. Wer in örtlichen Bezirksgruppen und Mitgliedsvereinen organisiert ist, erhält die Wahlhilfen automatisch. Alle anderen können sie telefonisch bei der Landesgeschäftsstelle für Westfalen anfordern, 0231/5575990.

So war das Ergebnis der Landtagswahl 2017 in Sprockhövel

Bei der Landtagswahl 2017 hatten sich mit Thomas Schmitz (Grüne), Bodo Middeldorf (FDP) und Jörg Müller (Piraten)drei Sprockhöveler zur Wahl gestellt. 2017 gingen 72,21 Prozent der Sprockhöveler Wahlberechtigten auch zur Wahl. Als Direktkandidat wurde bei der Landtagswahl 2017 in Sprockhövel Rainer Bovermann (SPD) mit 36,19 Prozent der Stimmen gewählt.

Auch bei den Zweitstimmen der Sprockhöveler lag 2017 die SPD vorn. Bei der vergangenen Landtagswahl gab es dieses stadtweite Ergebnis:

  • SPD: 33,14 Prozent
  • CDU: 29,60 Prozent
  • FDP: 15,49 Prozent
  • AfD: 7,18 Prozent
  • Sonstige: 14,59 Prozent

Weitere Texte zur Landtagswahl in NRW lesen Sie hier:

Die Wahlbeteiligung in Sprockhövel (72,21 Prozent) und im Ennepe-Ruhr-Kreis insgesamt (66,67 Prozent) war höher als landesweit (65,2 Prozent). Zum Vergleich: Bei der Bundestagswahl 2021 lag die Wahlbeteiligung in Sprockhövel bei 84,42 Prozent, bei den Kommunalwahlen 2020 hingegen nur bei 61,28 Prozent.

2017 waren bei der Landtagswahl in Sprockhövel 20.834 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hattingen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben