Drogen

Drogen im Wert von 41 000 Euro: Kripo nimmt Hattinger fest

Die Kripo-Beamten fanden jede Menge Drogen in den Wohnungen.

Die Kripo-Beamten fanden jede Menge Drogen in den Wohnungen.

Foto: Kreispolizei

Hattingen.  Im Rahmen einer Razzia wurden vier Wohnungen in Hattingen durchsucht. Die Polizei fand: Marihuana, Ecstasy-Tabletten und Amphetamine - kiloweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kriminalpolizei hat zwei mutmaßliche Drogendealer aus Hattingen festgenommen. Bei einer Razzia in vier Wohnungen wurden neben einer größeren Menge Bargeld rund 1,2 Kilogramm Marihuana, 1000 Ecstasy-Tabletten und 2,1 Kilogramm Amphetamine sichergestellt.

Schon länger waren die beiden im Visier der Kripo. Nach „intensiven und umfangreichen Ermittlungen“, so der Polizeibericht, die sich über einen Zeitraum von drei Monaten streckten, wurden die Beamten auf die Spuren eines 38-jährigen und eines 54-jährigen Hattingers geführt. Die Wohnungsdurchsuchungen wurden schließlich am vergangenen Dienstag durchgeführt.

Ein Hattinger in Untersuchungshaft

„Der sichergestellte Wert der Drogen hat im ,Straßenverkauf’ einen Gesamtwert von etwa 41 000 Euro“, erklärt die Polizei.

Der 54-jährige Mann wurde noch am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt und es wurde auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Essen die Untersuchungshaft angeordnet. Gegen den 38-Jährigen wird zurzeit weiter ermittelt. Aber „auch er muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen“, berichtet Pressesprecherin Sonja Wever.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik